Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3, Nachträge

Sie sehen den Datensatz 213 von insgesamt 313.

Kaiser Heinrich befiehlt den kriegführenden Parteien in Bayern, Herzog Leopold von Österreich (dux Austriae Liupoldus), den beiden Brüdern (Heinrich und Rapoto), Grafen von Ortenberg (duos fratres comites de Ortenberch), Herzog Berthold von Meran (duce Merani Pertholdo) und Graf (Albert) von Bogen (comes ... de Bogen) sowie dessen Verbündeten, den Böhmen (Boemos), Frieden zu schließen, und setzt für sie einen Hoftag auf den 6. Januar fest.

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in der Chronik des Magnus von Reichersberg ed. Wattenbach S. 519.

Kommentar

Vgl. zu den Ereignissen, der sogenannten "Bogener Fehde", Loibl, Iubente imperatore S. 159 ff., Hauser, Lehnspolitik, S. 61 und Ay, Altbayern 2 S. 221 mit Nr. 230, Seltmann, Heinrich VI., S. 228 ff. und Seibert, "territoriale Ordnung" S. 286 sowie die Nachträge zu B-Baaken, Nr. 271a. Zwei Tage später, am 8. Dezember, ist der Kaiser in Merseburg gewesen (vgl. B-Baaken, Nr. 267).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3,2 n. N213, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/d07ae59d-c4d2-4382-ada8-1edaa8900a4a
(Abgerufen am 26.09.2018).