Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3, Nachträge

Sie sehen den Datensatz 130 von insgesamt 313.

Kaiser Heinrich erbittet für seinen Kaplan Konrad (Conrado ... imperialis aule capellano) die Propstei Surburg (congregatio fratrum sancti Martini in Surburg).

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in der Urkunde Bischof Konrads II. von Straßburg von 1190 ohne Ort, (Druck: Wentzke, Surburg S. 12–14 Nr. 1).

Kommentar

Huth, Staufische Reichshistoriographie nimmt S. 111 Anm. 370 an, dass der in B-Baaken, Nr. 97 von 1190 April 24, Frankfurt genannte Kaplan Heinrichs, Konrad von (Schwäbisch-)Hall, mit dem Propst des Stiftes identisch ist, der wahrscheinlich erst nach seiner Erwähnung in B-Baaken, Nr. 97 die Propstei erhielt. Vielleicht steht seine Einsetzung in Zusammenhang mit Aufenthalt des Königs in Schwäbisch-Hall (vgl. N136 bis N139 sowie B-Baaken, Nr. 108 und Nachträge dazu).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3,2 n. N130, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/d02a06ee-18ac-4880-bd48-56e8fa259f32
(Abgerufen am 26.09.2018).