Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3, Nachträge

Sie sehen den Datensatz 286 von insgesamt 313.

Kaiser Heinrich empfängt Bischof Wilhelm von Ely und weitere Boten König (Richards) von England (Willelmus Eliensis episcopus et caeteri nuncii regis Angliae), missbilligt den Vertragsentwurf für einen Frieden mit König Philipp II. Augustus von Frankreich (rege Franciae) und erlässt König (Richard) von England (rex Anglie) das (restliche?) Lösegeld von 17.000 Mark, um damit den während dessen Gefangenschaft verlorenen Besitz zurückzugewinnen.

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in der Chronik des Roger von Howden ed. Stubbs 3 S. 303–304.

Kommentar

Der englische Kanzler war im Sommer 1195 zweimal in Deutschland, als sich Heinrich VI. bis Oktober im Südwesten aufhielt. Zu diesem Frieden bis zum 8. November 1195 vgl. Cartellieri, Philipp II. 3 S. 112 f., S. 116, (vgl. auch N282).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3,2 n. N286, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/cd24c540-48dd-4fda-a416-a4b4116a88fb
(Abgerufen am 25.09.2018).