Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3, Nachträge

Sie sehen den Datensatz 160 von insgesamt 313.

Kaiser Heinrich beauftragt den kaiserlichen Legaten Trushard (Trushardus legatus domini imperatoris) (von Kestenburg) mit der Errichtung und Beschwörung des Friedens zwischen Mailand, Brescia, Piacenza, Cesarea (Alessandria), Pontremoli, Crema, Chiavenna, Domaso und Gravedona (Mediolanesibus, Brixiensibus, Placentinis, Cesareis, Pontremolensibus, Cremensibus, Clavenne, Domasio, Grabadone) einererseits und dem Markgrafen (Bonifatius) von Montferrat, Pavia, Cremona, Lodi, Bergamo und Como (marchioni Montisferrati, Papiensibus, Cremonensibus, Laudensibus, Pergamensibus, Cumanis) andererseits.

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in den beiden Urkunden des kaiserlichen Legaten Trushard von Kestenburg für die beiden Parteien von 1194 April 20, Vercelli (Drucke: Falconi, Carte Cremonesi 4 S. 298–301 Nr. 762; MGH Const. I S. 509–511 Nr. 359 sowie Falconi-Peveri, Il registrum magnum 1 S. 257–260 Nr. 123; Falconi S. 301–303 Nr. 763; MGH Const. I S. 508–509 Nr. 358).

Kommentar

Zu der Erfüllung der Bestimmungen des Friedens vgl. auch die Urkunde von 1194 Januar 12, Vercelli (Drucke: Falconi/Peveri S. 452–454 Nr. 218; MGH Const. I S. 505–506 Nr. 356). Diese Beauftragung Trushards gehört vielleicht schon an das Ende des Jahres 1193 und hängt sicher mit den Plänen Heinrichs 1194 zur Stabilisierung der politischen Verhältnisse in der Lombardei zusammen, vgl. Toeche, Heinrich VI., S. 328 sowie vor allem Wohlfahrt, Heinrich VI. S. 37 ff.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3,2 n. N160, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/c5075f50-96ae-423b-8dc1-a4b2403e2647
(Abgerufen am 26.09.2018).