Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3, Nachträge

Sie sehen den Datensatz 303 von insgesamt 313.

Kaiser Heinrich beauftragt Graf Gottbold (von Senigallia) (comes Gottibuldus) mit dem Schutz der Güter des Klosters S. Croce zu Fonte Avellana (sancte crucis heremi Fontis Avellane).

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in der Urkunde des Grafen Gottbold von (1196 Oktober 22 – Dezember 31), S. Bartolomeo di Senigallia (Druck: Pierucci-Polverari, Carte di Fonte Avellana, 2 S. 329–330 Nr. 357).

Kommentar

Graf Gottbold erscheint bereits 1188 als kaiserlicher und königlicher Legat (comitis Gottibuldi domni Frederici imperatoris et invictissimi et gloriosisimi regis Henrici legati) bei einem Prozess des Klosters, vgl. Pierucci/Polverari 2 S. 237–238 Nr. 314.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3,2 n. N303, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/c47a41d3-02b4-4133-97fe-62474bd06b3f
(Abgerufen am 16.10.2018).