Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3, Nachträge

Sie sehen den Datensatz 308 von insgesamt 313.

Kaiser Heinrich belehnt (Markward von Annweiler) mit der Grafschaft Molise (comitatum Molisii ... illum sibi ... concesserit imperator).

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in der Chronik Richards von S. Germano ed. Garufi S. 19.

Kommentar

Die Belehnung geschah, wie Richard von S. Germano berichtet, nach dem Tode Konrads von Lützelhardt Muscancervello mortuo, dessen Todesdatum aber nicht überliefert ist, vgl. Baaken, Corrado S. 401; er wird 1195 April 10 (vgl. B-Baaken, Nr. 422) zuletzt bei Heinrich VI. in Trani genannt; vgl. zu seiner Familie in der Grafschaft Molise Schubring, Brief S. 408 f. Wahrscheinlich erhielt Marquard Molise dann 1197 auf dem Hoftag in Palermo (vgl. B-Baaken, Nr. 583 – Nr. 590); zu Molise vgl. Kamp, Deutsche Präsenz S. 153, zu Ämtern und Lehen Markwards auch Pio, Marquardo Sp. 689; Markward gehörte zum engsten Beraterkreis Heinrichs VI., vgl. Keupp, Dienst, S. 250 ff.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3,2 n. N308, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/b842106a-a75c-42b9-8811-37d307476d63
(Abgerufen am 26.09.2018).