Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3, Nachträge

Sie sehen den Datensatz 55 von insgesamt 313.

König Heinrich befiehlt dem Grafen (Balduin) von Hennegau (comiti Hanoniensi) strengstens, zu ihm nach Lüttich (Leodium) zu kommen.

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in der Chronik des Giselbert von Mons ed. Vanderkindere S. 188.

Kommentar

Graf Balduin ging daraufhin nach Andenne und ersuchte den König um sicheres Geleit, da er die Feindschaft der am Hof Anwesenden, des Erzbischofs Philipp von Köln, des Grafen (Philipp) von Flandern und des Herzogs (Heinrich) von Löwen (archiepiscopus Coloniensis Philippus et comes Flandrie et dux Lovaniensis), fürchtete. Zu dem Hoftag in Lüttich vgl. B-Baaken, Nr. 4b (mit dem Datum in curia Leodii celebrata mense Septembri) sowie B-Opll, Nr. 2926.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3,2 n. N55, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/a9fd5eeb-7a42-445c-b0fe-744f91140c68
(Abgerufen am 26.09.2018).