Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3, Nachträge

Sie sehen den Datensatz 170 von insgesamt 313.

Kaiser Heinrich bestätigt der Stadt Bern die verliehenen Freiheiten.

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in der gefälschten Urkunde Friedrichs II. von 1218 April 15, Frankfurt (Druck: DF.II. 439 – Reg.: BF, Nr. 935; B-Zinsmaier, Ergänzungen, zu BF, Nr. 935 S. 164–165).

Kommentar

Die Empfänger der Fälschung sind: dilectis devotis sculteto, consilio et universis burgensibus de Berno in Burgundia. Zinsmaier, Nachträge, S. 164 nimmt eine echte, aber verlorene Urkunde Friedrich II. von 1218 April 15, Frankfurt an, mit deren Goldsiegel die genannte Fälschung besiegelt wurde. Ob das Deperditum Heinrichs VI. bereits in dem echten Deperditum Friedrichs II. genannt war, lässt sich nicht mehr feststellen. Vgl. zu der Fälschung die ausführliche Vorbemerkung zu DF.II. 439.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3,2 n. N170, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/a84bc870-fa57-456a-904b-babd9fec61a5
(Abgerufen am 26.09.2018).