Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3, Nachträge

Sie sehen den Datensatz 54 von insgesamt 313.

König Heinrich lässt seine Braut Konstanze durch seine Gesandten (reginam Constantiam filiam Rogerii regis Siculi in uxorem per legatos suos) in Rieti in Empfang nehmen.

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in den Ann. Casinenses ed. Pertz S. 313 und in einer Inschrift auf einer Marmortafel in der Kathedrale (später im bischöflichen Palast) von Rieti (jetzt scheinbar verloren) (Druck: Ughelli, Italia sacra 1 Sp. 1201C – Reg.: B-Opll, Nr. 2913).

Kommentar

Toeche, Heinrich VI., S. 47; am gleichen Tag war Heinrich bei der Beisetzung seiner Mutter in Speyer. Wenig später, am 31. August, ist Friedrich I. in Foligno gewesen (vgl. B-Opll, Nr. 2914) und traf Anfang September entweder dort seine Schwiegertochter oder etwas südlicher in Coccorano, wo er dann im September 1185 nachweisbar ist, vgl. DF.I. 917 bis 920 sowie Kauffmann, Die italienische Politik S. 80 Anm. 63.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3,2 n. N54, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/a466a6cd-debb-47da-bf0a-379222bee98a
(Abgerufen am 26.09.2018).