Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen den Datensatz 676 von insgesamt 827.

bestätigt dem Nonnenkloster S. Giovanni zu Lecce (monasterio Sancti Iohannis de Liccio monalium ibidem in Christo degentium) den Hof Surbo in der Grafschaft Lecce (casale Surbum quod est prope Liccium in comitatu Liccii) mit allem Zubehör, aber mit Ausnahme der Ansprüche, die das Hochstift Lecce an diesem Hofe habe, und unter Vorbehalt seiner kaiserlichen Verfügungsgewalt. Zeugen: „Ad eterne retributionis premium”.

Originaldatierung:
(Tarenti ... mense Februarii)
Zeugen:
Zeugen: „Ad eterne retributionis premium”.
Empfänger:
S. Giovanni zu Lecce

Überlieferung/Literatur

Hss.: Orig. (beschädigt), Lecce, Archivio del monastero delle Benedittine di S. Giovanni Evangelista (Perg. Nr. 6) (A); Abschr. v. 1788 März 6 des Notars Franc. Sav. Parisi, ebda. (B). — Faks.: Palumbo, II monastero di S. Giovanni Ev. (Arch. stor. Pugliese 5, 1952) S. 164. — Drucke: Guerrieri, I conti Normanni di Lecce (Arch. stor. per le prov. Napol.25, 1900) Docum. Nr.7 (S.215—216) aus A, dazu Verbesserungen bei Kehr, Urkk. d. norm.-siz. Könige S.469 Anm.1; Grassi, Le pergamene del monastero S. Giovanni ev. in Lecce Nr. 16 (S.73—74) aus A. — Reg.: Clementi 101.

 

Verbesserungen und Zusätze (1979):

Weiteres Faks.: Pastore, Le pergamene di San Giovanni evangelista in Lecce nach S. XXXII. ‒ Weiterer Druck: Pastore aaO Nr. 14 (S. 34‒35) aus A.

‒ Zur Echtheit des Stückes jetzt auch Pastore aaO S. XLIIff.

Anmerkungen

  1. 1 ‚millesimo centesimo nonagesimo octavo‘ A. — Palumbo aaO S. 162 f. erklärt A mit unzureichenden Gründen für eine Fälschung, vgl. auch Clementi aaO Anm.5. — Nach Csendes, Schreiber S. 49 wohl verfaßt und auch geschrieben von H 5 (Konrad von Scharfenberg). — Surbo war dem Kloster 1190 Mai von Tancred geschenkt worden (vgl. Guerrieri aaO Nr. 6, S. 214—215; Palumbo, Gli atti di Tancredi e Guglielmo III di Sicilia Nr. 2, S. 515); die Urk. des Kaisers erwähnt diese Schenkung nicht.
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3 n. 581, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1197-02-00_1_0_4_3_1_676_581
(Abgerufen am 20.08.2018).