Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen den Datensatz 669 von insgesamt 827.

schreibt dem Podestà und den Leuten von Perugia (potestati, bonis hominibus et toti populo Perusino), daß er in dem Streit, der über Castiglione del Lago (super negotio Castelli Clusini) und über ihr Privileg1 zwischen ihnen entstanden sei, mit ihren Gesandten nach dem Rat des Herzogs K(onrad) von Spoleto (C. ducis Spoleti) und des Seneschalks M(arquard), Markgrafen von Ancona und Herzogs von Ravenna und Romagniola (M. senesscalki marchionis Ancone ducis Ravenne et Romaniole) eine Vereinbarung geschlossen habe, nach der er (der Kaiser) Castiglione del Lago bis Ende Mai zerstören und nicht wieder aufbauen werde und ihnen jede Kränkung verzeihe, wogegen sie ihm 6000 Pfund und seinem Hofe 300 Pfund in drei gleichen Monatsraten nach der Zerstörung des erwähnten Kastells zu zahlen und das Streitpferd des Bonusbaro (detrarium Bonibaronis) dem erwähnten Seneschalk zu übergeben haben. Zeugen: „Significamus vobis”.

Originaldatierung:
(apud Ferentinum IIII non. Decembris)
Zeugen:
Zeugen: „Significamus vobis”.
Empfänger:
Perugia

Überlieferung/Literatur

Hs.: Orig. fehlt; Abschr. aus d. 13. Jh. im Libro A delle sommissioni fol.36, Perugia, Archivio antico del Comune (B). — Drucke: Bartoli, Storia della città di Perugia S. 265 (unvollständig, irrig zu 1194); Ficker, Urkk. z. Reichs- u. Rechtsgesch. It. Nr.194 (S.241) aus B. — Reg.: Toeche 457; Stumpf 5052.

Anmerkungen

  1. 1 Vgl. die Urk. Kg. Heinrichs VI. v. 1186 August 7 (Reg. 12), die 1195 von seinem Bruder Philipp, Herzog von Tuscien, bestätigt worden war (BF 3). — Zu den Zahlungen an den Kaiser und seinen Hof vgl. Brühl, Fodrum S. 649 f. — Zur Sache vgl. von der Nahmer, Reichsverwaltung S. 74 f. u. 178 ff.
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3 n. 574, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1196-12-02_1_0_4_3_1_669_574
(Abgerufen am 22.08.2018).