Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen den Datensatz 661 von insgesamt 827.

nimmt das Kloster S.Pietro zu Perugia (ecclesiam Sancti Petri Perosini) mit dem Kastell Casalina (cum Castro Casalini) und allen Besitzungen in seinen Schutz und verbietet, das Kloster mit dem Beherbergungsrecht, das früher der Markgraf Heinrich (Henricus marchio)1 in dem genannten Kastell unrechtmäßig besessen habe, oder mit anderen Lasten zu beschweren. Zeugen: „Notum facimus universis”.

Originaldatierung:
(apud Spoletum tertio die intrantis mensis Novembris)
Zeugen:
Zeugen: „Notum facimus universis”.
Empfänger:
S.Pietro zu Perugia

Überlieferung/Literatur

Hss.: Orig., Perugia, Archivio di S. Pietro (Perg.XI Nr. 15) (A); Abschr. aus d. 16. Jh. im Liber A privilegiorum et brevium monasterii S. Petri fol.10, ebda. (B). — Drucke: Margarini, Bullarium Casinense II Nr. 221 (S. 228) aus A (irrig zu November 6); Mochi Onory, Ricerche sui poteri civ. dei vescovi nelle città umbre, Docum. Nr. 38 (S. 246—247) aus A; Leccisotti-Tabarelli, Le carte di S. Pietro di Perugia I Nr. 24 (S.121—122) aus A. — Reg.: Böhmer 2894; Toeche 453; Stumpf 5048.

Anmerkungen

  1. 1 Wohl Heinrich der Stolze, Herzog von Bayern, 1137: marchio Tuscie. — Vgl. Hagemann, I diplomi imperiali per l'Abbazia di S.Pietro di Perugia bes. S. 33. — Nach Csendes, Schreiber S. 78 geschrieben und wohl auch verfaßt von H 14 (vielleicht einem Kanzleischreiber).
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3 n. 568, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1196-11-03_1_0_4_3_1_661_568
(Abgerufen am 22.08.2018).