Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen den Datensatz 629 von insgesamt 827.

übergibt nach dem Vorgange seines Vaters, Kaiser Friedrichs, dem (Erz-)Bischof Ainard von Vienne (tibi Ainarde ... urbis episcope) und dem Domdekan Bruno (Burno pretaxate ecclesie decane) samt ihren Nachfolgern sowie dem Domkapitel die Stadt Vienne (Viennam) mit allem Zubehör, die als Kaisersitz außer ihm (dem Kaiser) keinen Besitzer habe und in seiner Abwesenheit unter Ausschluß jeder Laiengewalt durch den Erzbischof und das Domkapitel behütet werden soll, bestätigt der erzbischöflichen Kirche ihre Besitzungen, dem Erzbischof und seinen Nachfolgern die Würde des Erzkanzlers für das Königreich Burgund und die sonstigen Regalien, erlaubt ihm, bei Ankunft des Kaisers sowie bei Teilnahme des Erzbischofs am kaiserlichen Hoftag oder an der kaiserlichen Heerfahrt von den Bürgern von Vienne und Romans-sur-Isère (cives Viennenses et Romanenses) Beisteuern zu erheben und bestätigt ihm und der erzbischöflichen Kirche alle ihnen von seinen Vorgängern, den Kaisern und Königen, gewährten Privilegien. Zeugen: Armo Tarentasiensis archiepiscopus, Angelus Tarentinus episcopus, Otto Novariensis episcopus, Albertus Vercellensis episcopus, Gaido Yporerensis episcopus, Ardewinus Taurinensis episcopus, Bonefacius Saonensis episcopus, Bonefacius marchio Montisferrati, Willelmus marchio de Palodio, Arnoldus de Horemberc, Marquardus senescalcus, Heinricus marscalcus de Bappenheim, Hunricus pincerna de Lutra, Thomas castellanus de Nona. Conradus imp. aule cancellarius Hildeneshemensis electus v. Adolphi Col. eccl. archiep. et tot. It. archicanc.p. m. Alberti imp. aule prothonotarii.„Imperialem decet clementiam”.

Originaldatierung:
(apud Taurinum ... V kal. Augusti)
Zeugen:
Zeugen: Armo Tarentasiensis archiepiscopus, Angelus Tarentinus episcopus, Otto Novariensis episcopus, Albertus Vercellensis episcopus, Gaido Yporerensis episcopus, Ardewinus Taurinensis episcopus, Bonefacius Saonensis episcopus, Bonefacius marchio Montisferrati, Willelmus marchio de Palodio, Arnoldus de Horemberc, Marquardus senescalcus, Heinricus marscalcus de Bappenheim, Hunricus pincerna de Lutra, Thomas castellanus de Nona.
Incipit:
„Imperialem decet clementiam”.
Schreiber:
p. m. Alberti imp. aule prothonotarii.
Empfänger:
Vienne
Kanzler:
Conradus imp. aule cancellarius Hildeneshemensis electus v. Adolphi Col. eccl. archiep. et tot. It. archicanc.

Überlieferung/Literatur

Hs.: Orig. fehlt; Abschr. v. 1378 Oktober 14 in Transsumpt des Kardinalbischofs Johannes von Sabina, Grenoble, Archives departementales de l'Isère (Série G 11 Nr.6) (B). — Druck: Bosco, Floriac. vet. bibl. S.89—90 (nur Auszug mit Zeugen). — Reg.: Toeche 428; Stumpf 5021; Chevalier, Reg. Dauphinois I 5413.

 

Verbesserungen und Zusätze (1979):

Vollständig gedruckt jetzt bei: Baaken, Ungedruckte Urkunden Heinrichs VI. S. 513‒516 aus B (mit Nachweis der aus der VU ‒ jetzt DF. I. 184 ‒ übernommenen Teile).

Kommentar

Nach Csendes, Schreiber S. 49 verfaßt und geschrieben von H 5 (Konrad von Scharfenberg). — VU: Ks. Friedrich I., Besançon, 1157 Oktober 27 (Stumpf 3780).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3 n. 536, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1196-07-28_2_0_4_3_1_629_536
(Abgerufen am 19.08.2018).