Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen den Datensatz 603 von insgesamt 827.

bestätigt den Tauschvertrag zwischen dem Bischof Johann von Cambrai (Iohannes Cameracensis episcopus) und seinem Domkapitel bezüglich des zu den Regalien gehörenden Mahlgeldes der Mühlen der Selle (Seles) als Entschädigung für den dritten Teil des dem Kapitel gehörenden Fruchtzinses aus den Grundstücken, die der Bischof für die Überlassung der Propstei Cateau-Cambrésis (prepositure Castelli Cameracensis) den Rückforderern derselben zugestanden habe1. Zeugen: „Ea que ecclesiastice utilitatis respectu”.

Originaldatierung:
(apud Moguntiam ... tercio kal. Iunii)
Zeugen:
Zeugen: „Ea que ecclesiastice utilitatis respectu”.
Empfänger:
Cambrai

Überlieferung/Literatur

Hss.: Orig., Lille, Archives départementales du Nord (3 G 9 pièce 87) (A); Abschr. aus d. Ende d. 15. Jh. im Liber privilegiorum ecclesiae Cameracensis Nr. 71, ebda. (3 G 539) (B). — Druck: Stumpf, Acta imperii inedita Nr. 200 (S. 280—281) aus A. — Reg.: Toeche 408; Stumpf 4997.

Anmerkungen

  1. 1 Vgl. dazu Reg. 513. — Bei dem von Stumpf aaO angeführten zweiten Orig. von Reg. 512 handelt es sich in Wirklichkeit um das Orig. von Reg. 513. — Nach Zinsmaier, Urkk. Philipps v. Schwaben u. Ottos IV. S. 106 muß das Orig. wegen der Schrift und der in Cambrai üblichen Datierung mit ‚anno verbi incarnati‘ einem Empfängerschreiber zugesprochen werden.
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3 n. 512, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1196-05-30_1_0_4_3_1_603_512
(Abgerufen am 20.08.2018).