Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen den Datensatz 536 von insgesamt 827.

belehnt wegen seiner ergebenen und hervorragenden Dienste den Guido di Robbio (Vidonem de Rodobio) und seine Erben durch einen Stab (per lignum) mit der Gerichtsbarkeit und den Regalien über seine abhängigen Leute und seinen ganzen Besitz, namentlich in Robbio, Confienza, Rosasco, Palestro, Rivoltella und Castronovo (in Rodobio et Confliencia, Rovaxino, Palestro, Rivaltella, Castronovo), mit Ausnahme der Rechte, die andere Getreue zu Lehen tragen, verleiht ihm für seinen Besitz Immunität, alles unter Vorbehalt der kaiserlichen Rechte, setzt fest, daß bei Vernachlässigung der Rechtsprechung durch den erwähnten Guido oder seine Erben der kaiserliche Legat Recht sprechen soll und bestimmt, daß sie bei gegen sie gerichteter Klage oder im Appellationsverfahren vor ihm (dem Kaiser) oder seinen Legaten zu erscheinen haben. 

Originaldatierung:
(in palacio Mediolanensium die Iovis qui est primo mensis Iunii)
Zeugen:
Zeugen: „Decet imperialem clementiam benemerentibus”.
Empfänger:
Robbio

Überlieferung/Literatur

Hs.: Orig. fehlt; Abschr. aus d. 14. Jh. in Libri Biscioni vol. I fol. 21—21', Vercelli, Archivio comunale (B). — Drucke: Hist. Patr. Mon. I Chart. I Nr.694 (Sp. 1025—1026) aus B (irrig mit ‚primo mensis Iulii‘) = La Farina, Studi IV Nr.69 (S. 273—274); Faccio-Ranno, I Biscioni I (Bibl. della Soc. stor. subalp. 145, 1934) Nr.7 (S. 56—57) aus B. — Reg.: Toeche 355; Stumpf 4944.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3 n. 449, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1195-06-01_1_0_4_3_1_536_449
(Abgerufen am 22.08.2018).