Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen den Datensatz 529 von insgesamt 827.

verleiht dem Bischof Petrus von Reggio nell'Emilia (Petro venerabili episcopo Regino) die volle Gerichtsbarkeit in der Stadt Reggio nell'Emilia, im Umkreis von vier Meilen um die Stadt und in allen Höfen des Hochstiftes, bestimmt die Rechte des Bischofs im einzelnen und verleiht ferner ihm, seiner bischöflichen Kirche und seinen Nachfolgern das kaiserliche Palatium mit der Kapelle und mit allem Besitz in der Stadt Reggio nell'Emilia. Zeugen: Willelmus Ravennas archiepiscopus, Oldevrandus Volaterranus episcopus, Bernardus Faventinus, Opizo Parmensis electus, ex iudicibus curie Mediolanensis Arnaldus Strictus, Albertus Strusius, Bernardus de Cuvriaco qui datus fuit ad tenutam dandam. „Omnibus fidelibus nostris presentibus scilicet et futuris”.

Originaldatierung:
(Regii ... nono kal. Iunii)
Zeugen:
Zeugen: Willelmus Ravennas archiepiscopus, Oldevrandus Volaterranus episcopus, Bernardus Faventinus, Opizo Parmensis electus, ex iudicibus curie Mediolanensis Arnaldus Strictus, Albertus Strusius, Bernardus de Cuvriaco qui datus fuit ad tenutam dandam.
Incipit:
„Omnibus fidelibus nostris presentibus scilicet et futuris”.
Empfänger:
Reggio nell'Emilia

Überlieferung/Literatur

Hs.: Orig. fehlt; Abschr. v. 1224 März in D. Ks. Friedrichs II. (BF 1519), Orig. (beschädigt), Reggio nell'Emilia, Archivio arcivescovile (Perg. fasc. III Nr.3) (B). — Drucke: Tiraboschi, Mem. stor. Modenesi IV Cod. dipl. Nr. 752 (S.80) aus B = Huillard-Bréholles, Hist. dipl. Frid. sec.II, 1 S.418—419; (Malaguzzi-Valeri) I canali di Secchia e d'Enza II, 2 S.65. — Reg.: Böhmer 2846; Toeche 349; Stumpf 4937.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3 n. 442, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1195-05-24_1_0_4_3_1_529_442
(Abgerufen am 19.08.2018).