Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen den Datensatz 522 von insgesamt 827.

schenkt in Anbetracht der Ergebenheit und der treuen Dienste des Bischofs Otto von Penne (Oddonis Pennensis episcopi) diesem und seiner bischöflichen Kirche das Kastell Poliani (castrum Poliani) mit allem Zubehör, aber mit Ausnahme der Dienste, welche die erwähnte Kirche aus diesem Kastell mit einem Bewaffneten (de uno milite) den Grafen von Manoppello (comitibus Manuplelli) wie zur Zeit der Könige Roger und Wilhelm zu leisten habe, weist jeden Anspruch zurück, den die Grafen Gentilis von Manoppello und Mainer (comes Gentilis de Manupello et comes Mainer) für sich und für Transmundus von Padula (Transmundus de Padula) wegen des Kastells gegen den Bischof geltend gemacht haben, und befreit den Bischof und seine Nachfolger von der Verpflichtung, den Grafen von Manoppello für das erwähnte Kastell einen Eid zu leisten. Zeugen: „Notum esse volumus”.

Originaldatierung:
(Esculi kal. Mau)
Zeugen:
Zeugen: „Notum esse volumus”.
Empfänger:
Penne

Überlieferung/Literatur

Hss.: Orig. fehlt; Abschr. aus d. Anf. d. 17.Jh. in Nic. Joh. Salconii Privilegiorum, immunitatum concessionumque pontificum etc. tam cath. eccl. quam universitati Penn. civ. conc. recoll. fol.19 u. 53, Penne, Archivio comunale (B); Abschr. aus d. 17.Jh. in Franc. Brunetti, Registro dei scritturi antichi not. dei monasteri pag.29, Teramo, Biblioteca provinciale M. Delfico (Ms. Kat.IV Nr.31) (C). — Druck: Ughelli, Italia sacra I2 Sp.1129 (fehlerhaft). — Reg.: Toeche 344; Stumpf 4931; Clementi 85.

Kommentar

Vgl. Reg. 419.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3 n. 435, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1195-05-01_2_0_4_3_1_522_435
(Abgerufen am 22.08.2018).