Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen den Datensatz 439 von insgesamt 827.

erklärt das Kloster S. Salvator zu Fucecchio unter dem Abt Placitus (monasterium Sancti Salvatoris de Fiszeclo specialiter imperio attinens, cui fidelis noster Placitus abbas pastorali gubernatione preesse dinoscitur) samt allen seinen gegenwärtigen und zukünftigen Besitzungen für frei von jeder fremden Gerichtsbarkeit oder Gewalt und von jedem Dienst, verbietet, das Kloster in seinen ihm von den Grafen Kadulus, Lothar, Bulgarellus, Ugicio und Ugelinus sowie von anderen übertragenen Besitzungen sowie in seinen genannten Kirchen, Klöstern, Besitzungen und Rechten zu schädigen oder zu berauben und erklärt die durch den früheren Abt Gregor (Gregorius quondam in eo existens abbas) geschehenen Vergabungen von Klostergut für rechtsunwirksam. Zeugen: Ludewicus dux Bawarie, comes Sifridus de Morle, Robertus de Durne, Hartmannus de Butingen, Arnoldus de Horenberc. p. m. Alberti imp. aule prothonotarii.„Cum omnibus ecclesiis longe lateque per Romanum imperium constitutis”.

Originaldatierung:
(apud Pisas XV kal. Augusti)
Zeugen:
Zeugen: Ludewicus dux Bawarie, comes Sifridus de Morle, Robertus de Durne, Hartmannus de Butingen, Arnoldus de Horenberc.
Incipit:
„Cum omnibus ecclesiis longe lateque per Romanum imperium constitutis”.
Schreiber:
p. m. Alberti imp. aule prothonotarii.
Empfänger:
Fucecchio

Überlieferung/Literatur

Hs.: Orig., Florenz, Archivio di Stato (Fondo Collegiata della terra di Fucecchio) (A). — Druck: Böhmer, Acta imperii selecta I Nr.192 (S.176—177) aus A. — Reg.: Toeche 287; Stumpf 4871.

Kommentar

Nach Csendes, Schreiber S. 72 verfaßt und geschrieben von H 12 (einem aus der Kanzlei Friedrich Barbarossas stammenden Schreiber, Johannes E; Egger: Schreiber 18). — Zu den früheren Schenkungen an Fucecchio vgl. Schneider, Reichsverwaltung S. 229 u. Anm.2 sowie ders., Nachlese in Toscana (QFIAB 22, 1930/31) S. 36 f. u. S. 48 Anm.1.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3 n. 359, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1194-07-18_1_0_4_3_1_439_359
(Abgerufen am 20.08.2018).