Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen den Datensatz 437 von insgesamt 827.

nimmt auf die Intervention des Abtes Albert des Klosters S. Benedetto di Polirone (interventu ... Alberti abbatis monasterii Sancti Benedicti super Padum siti ... quod ad nos specialius pertinet) das Kloster, den Abt und dessen Mitbrüder samt allem Besitz in seinen Schutz, befreit es von jeder weltlichen Gewalt und von allen Abgaben, bestätigt ihm die im einzelnen aufgeführten Schenkungen seiner Vorgänger, der Kaiser und Könige, der Markgrafen von Tuscien1, des Herzogs Welf2 und anderer sowie alle beweglichen und unbeweglichen Besitzungen, erstattet dem Kloster Besitzungen zurück, welche diesem zu Zeiten seines Vaters und zu seiner Zeit von ihren Nuntien entzogen worden seien, erlaubt seinen zu den früheren Besitzungen der Gräfin Mathilde gehörenden Lehnsleuten, das Kloster von ihrem Lehen zu begaben und erklärt alle über Güter des Klosters erhobenen Klagen für unwirksam. Zeugen: Henricus Wormatiensis episcopus, Lodovicus dux Bawarie, Albertus comes de Spanheim, Sifridus comes de Morle, Robertus de Durne, Arnoldus de Horenberch, Hartmannus de Butingen, Marquardus dapifer de Annewilre, Reinbodo marscalcus de Woburch, Ildeprandus de Slegidal, Merbodo de Sulenheim, Henricus de Rotenburch. p. m. Alberti imp. aule prothonotarii.„Ad eterni regni premium”.

Originaldatierung:
(apud Pisas ... kal. Iulii)
Zeugen:
Zeugen: Henricus Wormatiensis episcopus, Lodovicus dux Bawarie, Albertus comes de Spanheim, Sifridus comes de Morle, Robertus de Durne, Arnoldus de Horenberch, Hartmannus de Butingen, Marquardus dapifer de Annewilre, Reinbodo marscalcus de Woburch, Ildeprandus de Slegidal, Merbodo de Sulenheim, Henricus de Rotenburch.
Incipit:
„Ad eterni regni premium”.
Schreiber:
p. m. Alberti imp. aule prothonotarii.
Empfänger:
Polirone

Überlieferung/Literatur

Hss.: Orig. fehlt; 3 notariell begl. Abschrr. aus d. 1. H. d. 13. Jh., Mailand, Archivio di Stato (Sezione storica, Diplomi e dispacci sovrani III — Germania Fr. I — H. VI) (B1 B2 B3); Abschr. v. 1354 (November 19) in D. Kg. Karls IV. (Böhmer-Huber 1955), Orig., ebda. (Sezione storica, Diplomi e dispacci sovrani V — Germania) (C); Abschr. aus d. 15. Jh. im Liber privilegiorum S. Benedicti Polironensis fol.56—57, Verona, Biblioteca comunale (Ms. 736) (D). — Druck: Stumpf, Acta imperii inedita Nr.193 (S.268—271) angeblich aus Orig., aber wohl aus B. — Reg.: Toeche 286; Stumpf 4869; Torelli, Reg. Mantovano I 531.

Anmerkungen

  1. 1 Zu den zahlreichen markgräflichen Urkunden für Polirone vgl. Overmann, Gf. Mathilde v. Tuscien passim u. Regg. 48. 68. 72. 77. 84. 95. 113. 123. 128. 131. 132. 135. 137. 140 u. 141.
  2. 2 Vgl. die Urk. Welfs VI. v. 1154 Mai 12 (Feldmann Reg. 66). — Nach Csendes, Schreiber S. 56 geschrieben von H 6 (Gerard?). Zum Verfasser und zur Benützung der VU (v. 1193 April 5, Reg. 288) vgl. Zinsmaier, Urkk. Philipps v. Schwaben u. Ottos IV. S. 28, ebda. auch zur Publicatio. — Zur Befreiung von jeder ‚imperialis exactio‘ vgl. Brühl, Fodrum S. 736.
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3 n. 357, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1194-07-01_1_0_4_3_1_437_357
(Abgerufen am 22.08.2018).