Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen den Datensatz 422 von insgesamt 827.

nimmt wegen der Frömmigkeit des Abtes Wichmann und der Brüder von Eußerthal (Wichmanni abbatis de Uterina Valle et fratrum) diese samt allen Personen und allem Besitz in seinen Schutz, bestätigt den in seiner Gegenwart zwischen dem Kloster und H(einrich) von Meistersel (H. de Meistersele) geschehenen Tausch, überträgt dem Kloster die Vogtei in ‚Spethesbach‘ und in Dernbach (Deirenbach) und die Rechte, die der genannte H(einrich) in diesen Orten hatte und die er von ihm (dem Kaiser) und die er (der Kaiser) wiederum von der bischöflichen Kirche zu Speyer zu Lehen trug, nachdem H(einrich) sie ihm resigniert hatte, übertragt das bisher dem Kloster gehörige Allod zu Lingenfeld (Lingenvelt), das Adelheid von Freckenvelt dem Kloster geschenkt hatte, durch die Hand Rudolfs von Kißlau (per manum Rudolfi de Kyselowe) der bischöflichen Kirche zu Speyer im Tausch gegen die genannte Vogtei, bekundet, daß er dieses Allod als Lehen zurückerhalten und dem genannten H(einrich) von Meistersel weiterverliehen habe und bestätigt dem Kloster die Allmende (omnem almeindam) in ‚Spethesbach‘ und Dernbach, wie sie schon sein verstorbener Vater, Kaiser Friedrich, dem Kloster bestätigt habe1. Zeugen: Otdo Spirensis episcopus, Symon dux Lotharingie, Otdo palatinus comes Burgundie, Philippus frater noster, Sibertus comes de Franckenberc, Bert(oldus) comes de Berge, Bert(oldus) comes de Nuwenberc, Boppo comes de Laufe, Godefridus de Wineden, Rudolfus de Kyselowe, Marquardus de Wilre, H. de Wildenstein, Waltherus de Eichilberc, Cuno de Mencenberc, Wezelo de Berge, C(onradus) de Rodenberg, C(onradus) de Annewilre, H(einricus) de Taune, Anshelmus de Spira. Siglous imp. aule cancellarius v. d. C(onradi) Mag. sed. archiep. et toc. Germ. archicanc.„Cum ecclesiis et viris ecclesiasticis”.

Originaldatierung:
(apud Trivels septimo id. Maii)
Zeugen:
Zeugen: Otdo Spirensis episcopus, Symon dux Lotharingie, Otdo palatinus comes Burgundie, Philippus frater noster, Sibertus comes de Franckenberc, Bert(oldus) comes de Berge, Bert(oldus) comes de Nuwenberc, Boppo comes de Laufe, Godefridus de Wineden, Rudolfus de Kyselowe, Marquardus de Wilre, H. de Wildenstein, Waltherus de Eichilberc, Cuno de Mencenberc, Wezelo de Berge, C(onradus) de Rodenberg, C(onradus) de Annewilre, H(einricus) de Taune, Anshelmus de Spira.
Incipit:
„Cum ecclesiis et viris ecclesiasticis”.
Empfänger:
Eußerthal
Kanzler:
Siglous imp. aule cancellarius v. d. C(onradi) Mag. sed. archiep. et toc. Germ. archicanc.

Überlieferung/Literatur

Hs.: —. Druck: Würdtwein, Nova subsidia dipl. XII Nr.42 (S.126—128) aus heute wohl verl. Kopialbuch des Klosters. — Reg.: Böhmer 2823; Toeche 279; Stumpf 4861.

Anmerkungen

  1. 1 Vgl. die Urkk. Friedrichs I., Speyer, 1178 Oktober 31 (Stumpf 4271) und Hagenau, 1189 April 14 (Stumpf 4515). — Zum Verfasser vgl. Zinsmaier, Urkk. Philipps v. Schwaben u. Ottos IV. S. 28, ebda. zur Publicatio; für Sanctio und Poenformel vgl. S. 29.
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3 n. 348, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1194-05-09_2_0_4_3_1_422_348
(Abgerufen am 20.08.2018).