Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen den Datensatz 417 von insgesamt 827.

bekundet, daß Graf Gerhard von Altenahr (Gerardus comes de Are) in seiner Gegenwart vor den Fürsten und vielen Getreuen des Reiches versprochen habe, von den Kaufleuten und Bürgern zu Aachen (ab Aquensibus mercatoribus et burgensibus) künftig nicht mehr den Zoll zu Eckendorf (theloneum illud in Eckendorf) zu erheben, den er bisher unrechtmäßig empfangen habe, und daß jener dieses in gleicher Weise in Bezug auf den Zoll zu Roesberg (de theloneo in Růdensberc) versprochen habe. Zeugen: Adolfus Coloniensis archiepiscopus, Hermannus Monasteriensis episcopus, Bertrammus Metensis episcopus, Cunradus Aquensis prepositus, Godefridus prepositus Sancti Gereonis in Colonia, Henricus prepositus Sancti Mauricii in Maguntia, Philippus frater noster, Henricus dux Brabantie, Henricus dux de Limburc, Otto comes de Gelren, Theodericus comes de Hostaden, Willelmus comes Iuliacensis, Godefridus de Wineden, Arnoldus de Horenberc, Everardus marscalcus de Aneboz, Sefridus de Hagenowe. „Equum est et ratio dictat”.

Originaldatierung:
(Aquis XIIII kal. Maii)
Zeugen:
Zeugen: Adolfus Coloniensis archiepiscopus, Hermannus Monasteriensis episcopus, Bertrammus Metensis episcopus, Cunradus Aquensis prepositus, Godefridus prepositus Sancti Gereonis in Colonia, Henricus prepositus Sancti Mauricii in Maguntia, Philippus frater noster, Henricus dux Brabantie, Henricus dux de Limburc, Otto comes de Gelren, Theodericus comes de Hostaden, Willelmus comes Iuliacensis, Godefridus de Wineden, Arnoldus de Horenberc, Everardus marscalcus de Aneboz, Sefridus de Hagenowe.
Incipit:
„Equum est et ratio dictat”.
Empfänger:
Aachen

Überlieferung/Literatur

Hs.: Orig., Aachen, Stadtarchiv (Urkunden A 12) (A). — Drucke: Quix, Gesch. d. S. Peters-Pfarrkirche Aachen Urkk. Nr. 3 (S. 121—122) aus A; Quix, Cod. dipl. Aquensis I, 1 Nr. 54 (S.29—40) aus A; Lacomblet, Ub. f. d. Gesch. d. Niederrh. I Nr.543 (S.379) aus A. — Reg.: Toeche 273; Stumpf 4854.

 

Verbesserungen und Zusätze (1979):

Neuer Druck: Meuthen, Aachener Urkunden Nr. 4 (S. 127‒128) aus A (mit Vorbemerkung und Lit.).

Kommentar

Die Notiz über den Zoll zu Roesberg ist zwischen Actum und Datum eingeschoben, vgl. Ficker, Beitrr. z. Urkkl. II §400 (S. 338). — Nach Csendes, Schreiber S. 56 verfaßt und geschrieben von H 6 (Gerard?). Zum Schreiber und Verfasser vgl. auch Zinsmaier, Urkk. Philipps v. Schwaben u. Ottos IV. S. 23 u. 28.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3 n. 343, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1194-04-18_1_0_4_3_1_417_343
(Abgerufen am 22.10.2019).