Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen den Datensatz 409 von insgesamt 827.

nimmt das Kloster Bronnbach (monasterium in Brunnebach) mit allen Personen und mit dem gesamten gegenwärtigen und zukünftigen Besitz in seinen Schutz und bestätigt dem Kloster und den Brüdern alle Güter, die sie von Ministerialen, Lehnsleuten oder Knechten durch Tausch oder Kauf erworben haben oder die ihnen von seinen (des Kaisers) Ministerialen, Lehnsleuten oder Knechten übertragen worden seien. Zeugen: Eberhardus Mersiburgensis episcopus, Walterus Troianus episcopus, Gotefridus de Wineden, Rupertus de Durne, Eberhardus de Aniboz et Heinricus frater eius, Hildebrandus de Slegeltal. „Imperatorie maiestatis nostre titulos”.

 

Verbesserungen und Zusätze (1979):

Mundiert von einem Bronnbacher Klosterschreiber; vgl. Johanek, Die Frühzeit der Siegelurkunde im Bistum Würzburg S. 142.

Originaldatierung:
(apud Munrichestad XII kal. Marcii)
Zeugen:
Zeugen: Eberhardus Mersiburgensis episcopus, Walterus Troianus episcopus, Gotefridus de Wineden, Rupertus de Durne, Eberhardus de Aniboz et Heinricus frater eius, Hildebrandus de Slegeltal.
Incipit:
„Imperatorie maiestatis nostre titulos”.
Empfänger:
Bronnbach

Überlieferung/Literatur

Hss.: Orig., Wertheim/M., Fürstl. Löwenstein-Wertheim-Rosenbergsches Archiv (A); Abschr. aus d. Ende d. 14. Jh. im Kopialbuch B des Klosters Bronnbach (Registrum secundum ordinem alphabeti super privilegia monasterii in Brunnebach) fol.71, ebda. (B). — Druck: Guden, Sylloge var. dipl. mon ... Mogunt. illustr. S. 583—585, dazu Verbesserungen von Mone, Kaiserurkk. v. 8—14. Jh. (ZGORh 11, 1860) S.17 aus A. — Reg.: Böhmer 2819; Toeche 266; Stumpf 4848.

Kommentar

Nach Csendes, Schreiber S. 64 verfaßt von H 9 (Balduin?). Auch nach Zinsmaier, Urkk. Philipps v. Schwaben u. Ottos IV. S. 24 stammt das Diktat von PhB (= H 9), der aber (vgl. S. 19 f.) nicht mit Balduin zu identifizieren sei; geschrieben von unbekannter Hand. — Zur Form der Arenga vgl. Walter, Reichskanzlei S. 29 u. Zinsmaier aaO S. 21.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3 n. 335, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1194-02-18_1_0_4_3_1_409_335
(Abgerufen am 20.08.2018).