Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen den Datensatz 797 von insgesamt 827.

schenkt dem Eugenius de Calo zwei Joch Land im Val di Milazzo (in valle Melatii terras laboratorias ad duo paricla1, que fuerant quondam gayti Aymar et idem dominus imperator felicis memorie Boccayto2 quodam secreto3 concessit).

Empfänger:
Eugenius de Calo

Überlieferung/Literatur

Deperditum. — Erwähnt in der Urk. Kg. Friedrichs II., Palermo, 1208 März (BF 590) für das Hospital der Johanniter zu Messina. — Druck: Winkelmann, Acta imperii inedita I Nr. 97 (S.86). — Reg.: Clementi 136.

Anmerkungen

  1. 1 Vgl. dazu Clementi 112 Anm.3.
  2. 2 Darin steckt das arabische Wort für „edel, erhaben”, griech. Εὐγένιοϛ; vgl. Jamison, Admiral Eugenius of Sicily S. 57.
  3. 3 Eugenius führte den Titel eines Magister duane de secretis, vgl. Jamison aaO S. 58. — In BF 590 wird noch erwähnt, daß Eugenius das Landstück am Ende seines Lebens dem Johanniterhospital zu Messina schenkte.
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3 n. D700, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1194-00-00_8_0_4_3_1_797_D700
(Abgerufen am 22.08.2018).