Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen den Datensatz 452 von insgesamt 827.

überträgt dem Guido dal Pozzo (Guidoni de Puteo) den Rechtsstreit zwischen dem Bischof Alb(ert) von Vercelli (inter fidelem nostrum Alb. Dei gratia Vercellensem episcopum) und der Gemeinde Casale Monferrato (et commune Casalis S. Evasii aut singulos homines ipsius loci), bestimmt, daß dem weder der Rayner von San Nazzaro (Raynerio de S. Nazario) erteilte noch ein sonstiger Auftrag entgegenstehen soll und befiehlt ihm, die Sache nach sorgfältiger Untersuchung mit gebührender Eile zu entscheiden, für den Fall, daß die Gemeinde oder die Leute (von Casale Monferrato) sich nicht verantworten wollen, die vom Bischof angebotenen Aussagen und Zeugen auch nach dem Zeugenaufruf noch anzuhören und den Rechtsstreit rasch zu beenden. Zeugen: „Causam que vertitur”.

Zeugen:
Zeugen: „Causam que vertitur”.
Empfänger:
Guido dal Pozzo

Überlieferung/Literatur

Hs.:Drucke: Tettoni-Saladini, Teatro araldico III (nicht paginiert) aus einem älteren Druck, der das Mandat nach einer Beglaubigung v. 1346 gibt = Scheffer-Boichorst, Z. Gesch. d. XII. u. XIII. Jh. S. 381—382. — Reg.: Stumpf 4881.

Kommentar

Dem Mandat fehlen alle Daten; es ist in ein Notariatsinstrument v. 1194 Juli 25 (vgl. Reg. 372) inseriert, in dem der Kaiser bekundet, diesen Auftrag erteilt zu haben. — Vgl. Regg. 334. 370. 552. 553. 577 u. Wohlfarth, K. Heinrich VI. u. d. oberitalien. Städte, Exkurs IV (S.72f.) (irrig zu 1191).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3 n. 371, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1194-00-00_4_0_4_3_1_452_371
(Abgerufen am 22.08.2018).