Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen den Datensatz 464 von insgesamt 827.

verleiht mit Zustimmung seiner Gemahlin, der Kaiserin Konstanze, dem Könige Wilhelm (III., dem Sohne Tancreds) und dessen Erben die Grafschaft Lecce2 und das Fürstentum Tarent und läßt diese Verleihung durch einen Eidschwur bekräftigen, den Fürsten aus dem Imperium wie aus dem Königreich Sizilien leisten.

Originaldatierung:
(vor November 20)1
Empfänger:
Könige Wilhelm

Überlieferung/Literatur

Deperditum. — Erwähnt a) in dem Brief Papst Innocenz III., Lateran, 1201 Juli 3 (Potthast 1421, BFW 5758) an König Friedrich II. — Druck: Huillard-Bréholles, Hist. dipl. Frid. sec. I, 1 S.79—85; b) in den Gesta Innocentii c.XVIII (Migne PL 214 Sp. XXX) u. c.XXV (ebda. Sp.XLVII. u. Sp.XLVII); c) in den Annales Casinenses zu 1194 (Codd.4 u. 5), MG SS XIX S.317; d) in den Annales Ceccanenses, MG SS XIX S.290. — Reg.: Ries 3; Clementi 27; Palumbo, Gli atti di Tancredi e Guglielmo III di Sicilia III S.543.

Anmerkungen

  1. 1 Nach den Annales Casinenses aaO und den Ann. Ceccanenses aaO nahm der Kaiser diese Verleihung vor seinem Einzuge in Palermo vor, vgl. auch Clementi, Some unnot. aspects of the emp. Henry VI's conquest of the Norman Kingdom of Sicily (Bull. of the John Rylands Library 36,1954) S. 353 f.
  2. 2 Daß die Grafschaft Lecce, wie Ries 3 annimmt, nicht ebenfalls an König Wilhelm III., sondern an seine Mutter, die Königin Sibylle, verliehen worden sei, behaupten die Annales Casinenses aaO, doch widersprechen dieser Angabe alle übrigen Erwähnungen.
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3 n. 381, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1194-00-00_1_0_4_3_1_464_381
(Abgerufen am 19.08.2018).