Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen den Datensatz 411 von insgesamt 827.

schreibt dem König Richard von England (Ricardo regi Anglorum), daß dessen Getreue, der Erzbischof Walter von Rouen, der Bischof (Savaricus) von Bath und Robert von Turnham (fideles tui Walterus Rothomagensis archiepiscopus et Bathoniensis episcopus et Robertus de Turneham) ihn mit Bitten bedrängt haben, seinem Neffen Otto (Ottonem nepotem tuum) zu erlauben, mit ihm (dem Kaiser) zu ziehen, daß er aber diesen Wünschen nicht nachkommen wolle, da er die Bosheiten des Vaters, des Herzogs von Sachsen, fürchte und teilt ihm ferner mit, daß er Otto erlaubt habe, drei Dienstleute zu seiner Hilfe zu halten. Zeugen: „Dilectionem tuam scire volumus”.

Zeugen:
Zeugen: „Dilectionem tuam scire volumus”.
Empfänger:
England

Überlieferung/Literatur

Hs.: Überliefert in den Ymagines historiarum des Radulfus de Diceto, vgl. Potthast II 2 S.949f. — Drucke: Radulfi de Diceto Opera hist. ed. Radulfus de Diceto (Rer. Brit. med. aevi SS 68) S. 118; Recueil des Hist. des Gaules et de la France, nouv. éd. XVII S.647; MG SS XXVII S.283. — Reg.: Toeche 269; Stumpf 4850.

Anmerkungen

  1. 1 Dem Brief fehlt jede Datierung, doch ist er seinem Inhalt nach wohl nach der Freilassung König Richards (1194 Februar 4) und vor dem Friedensschluß des Kaisers mit Heinrich dem Löwen (1194 März) geschrieben.
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3 n. 337, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1194-00-00_1_0_4_3_1_411_337
(Abgerufen am 20.08.2018).