Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen die Regesten 101 bis 150 von insgesamt 827

Anzeigeoptionen

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 59

1187 September 13, Pavia

bestätigt in Anbetracht der Dienste und der Ergebenheit seines Getreuen Rayner Berengarii (fidelis nostri Rayneri Berengarii) diesem den Zoll zu Ricasoli im Arnotal in Höhe von 12 Denaren (pedagium de Ricasole in valle Arni videlicet XII denarios de somma) und befiehlt, daß niemand den...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 60

1187 September 17, Pavia

nimmt in Anbetracht der Ergebenheit und Treue der Bürger von Alba (civium Albensium) diese Stadt mit allen Bewohnern sowie mit allem beweglichen und unbeweglichen, gegenwärtigen und zukünftigen Besitz in seinen Schutz und weist die ihm von ihnen zugefügten Rechtsverletzungen zurück. Zeugen...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 61

(1187) — —, Novara

erteilt der Stadt Pisa ein Privileg (Ea quoque omnia in perpetuum firma et rata volumus permanere, que in alia divali pagina nostra apud Novariam eis data continentur).

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 61a

1187 Oktober —, vor Avigliana

belagert auf dem Zug gegen den Grafen Humbert von Savoyen 14 Tage lang die Burg Avigliana (w Turin); diese wird erobert und zerstört.

 

Verbesserungen und Zusätze (1979):

Hier, zu Oktober 25, ist Nr. 26, ausgestellt vor Avigliana, einzuordnen; vgl. die Bemerkungen zu Reg. 26.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 62

1187 November 2, Mailand

erlaubt in Anbetracht der Treue und Ergebenheit des Bischofs Hildebrand von Volterra (Aldebrandi episcopi Vulterani) diesem, sich in allen seinen Rechtsstreitigkeiten einen Advocatus zu erwählen, der das sacramentum c(alum)nie leisten soll. Zeugen: Comes Robertus de Nansue, Fredericus de...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 63

(1187) — — 1, —

schreibt an Papst Gregor VIII. und versichert ihm seine Ehrerbietung gegenüber der Römischen Kirche.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 64

1187 November 9, Lodi

überläßt dem Hospital San Pellegrino in Alpe (hospitali Sancti Pellegrini in Alpibus) 12 Joch seines Landes zu Braida bei Fiorano Modenese (Brayda de Florano) und bestätigt ihm diese als dauernden Besitz. Zeugen: Guillelmus Astensis episcopus, Sigefredus Mantuanus electus, comes Robertus...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 65

1187 November 17, Como

fällt durch seinen Missus, den Hofrichter Passaguerra (per missum suum Passaguerram regie aule iudicem) sowie nach Rat und in Anwesenheit genannter Hofrichter (presentibus Syro Salinbene et Bertramo nepote suo, Gualfredo de Turricella, Artuxio vexillifero de Papia, Ydone et Guidone de Celnia de...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 65a

1188 ca. Februar 2, Koblenz

um Mariae Lichtmeß hält Kg. Heinrich einen Hoftag, zu dem die Grafen und Edlen Lothringens, insbesondere aus der Erzdiözese Köln, geladen waren, zur Beratung des Vorgehens gegen Ebf. Philipp von Köln.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 66

1188 März 4, Toul

bekundet, daß in dem Rechtsstreit zwischen den Kanonikern der bischöflichen Kirche zu Toul (inter canonicos Tullensis ecclesie maioris) einerseits und dem Grafen Matthäus von Toul, seinem Verwandten (Matheum comitem Tullensem consanguineum nostrum) andererseits über die Leute von Aouze (de...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 66a

1188 — — 1, —

anwesend (in presentia ... filii eius Romanorum regis gloriosissimi) bei dem Vollzug des Tausches genannter Besitzungen zwischen dem Bischof Ulrich von Speyer und dem Pfalzgrafen Rudolf von Tübingen zur Begründung des Klosters Bebenhausen nach der Urk. Bischof Ulrichs v. 1188.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 66b

1188 März 27, Mainz

am Sonntag Lätare „Hoftag Jesu Christi” in Anwesenheit des Kaisers, Kg. Heinrichs, des päpstlichen Legaten, Kbf. Heinrichs von Albano, und einer großen Zahl geistlicher und weltlicher Herren; der Kaiser und viele andere nehmen das Kreuz.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 66c

1188 April 23, Seligenstadt

beglaubigt den Vertrag zwischen Kaiser Friedrich I. und König Alfons VIII. von Kastilien über die Eheschließung zwischen Herzog Konrad von Rothenburg und Berengaria, der Tochter des Königs Alfons (Et ego Henricus rex filius imperatoris promitto et convenio, quod omnia supradicta pacta faciam...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 67

1188 Mai 16, Seligenstadt

schließt einen Vertrag mit dem Grafen Balduin von Hennegau (Balduinum comitem Henuacensem) und verspricht diesem, ihn nach dem Tode seines Oheims, des Grafen Heinrich von Namur (post decessum Henrici comitis Namucensis avunculi illius) durch die Leistung des Hominium bezüglich der Güter,...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 68

1188 Juli 20, Lyon

nimmt die Kartause von Durbon (monasterium de Durbone) mit allen Brüdern und allen gegenwärtigen wie zukünftigen Besitzungen in seinen Schutz, bestätigt alles, was sein Vater (Kaiser Friedrich) diesen in seinem Privileg1 bestätigt habe und verbietet, die Brüder in ihren Besitzungen zu...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 69

(1188) Juli 21, Lyon

schreibt seinen Getreuen Aimar von Poitiers, Raymond von Aouste, Hugo von Aix und Eschafin (fidelibus suis Aimaro Pictaviensi, Remundo Daguot, Hugoni de Aquis et Eschafino), daß der Bischof von Die (dilectus ac fidelis princeps noster Diensis episcopus) von seinem Vater, Kaiser Friedrich,...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 70

1188 Juli 23, Thézillieu (Theyssonge) 1

gibt in Anbetracht der Ergebenheit seines Getreuen Humbert von Thoire (fidelis nostri Humberti de Thoiria) diesem zwei Zölle bei Ambronay und zu Trévoux (duo pedagia ... unum in carrata publica iuxta Ambroniacum sex denariorum de Francia, reliquum in flumine Araris apud Trevoux sex...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 71

1188 Juli 27, bei Ambronay

erstattet in Anbetracht der Ergebenheit des Bischofs Falco von Valence (dilecti principis nostri Falconis venerabilis Valentini episcopi) diesem alles Recht und alle Herrschaft zurück, die seine Vorgänger bis zur Zeit des verstorbenen Bischofs Otto (Odonis bonae memoriae Valentini episcopi)...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 72

(1188) 1 — —, —

schreibt seinen Getreuen, der Credentia und der Gemeinde von Cremona (credentie et communi Cremone), daß er auf die Vorstellungen ihrer Gesandten hin das von seinen Nuntien, dem Marschall Heinrich und Trushard (nuncii nostri Henricus Testa marscalcus et Druzardus) mit seiner Ermächtigung...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 72a

1188 November 8, Erfurt

Hoftag des Kaisers und Kg. Heinrichs; Empfang der Boten des Grafen Balduin von Hennegau.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 73

1188 Dezember 23, Worms

belehnt den Grafen (Balduin) von Hennegau (comiti Hanoniensi) mit der neugeschaffenen Markgrafschaft Namur, erhebt ihn zum Reichsfürsten und bekundet, daß ihm der Graf Hominium geleistet habe. Zeugen: sub testimonio principum scilicet domini Conrardi Maguntiensis archiepiscopi et Conrardi...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 74

1188 — —, Worms

nimmt das Kanonikerstift S.Maria zu Lombriasco (canonicam regularem Sancte Marie in Lumbriasche) mit allem Zubehör, alle zum Stift gehörigen Personen und alle beweglichen und unbeweglichen Besitzungen in seinen Schutz und bestätigt diesem den gesamten gegenwärtigen und zukünftigen Besitz. ...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 75

(1188) — —, —

befiehlt den Lehnsleuten des Grafen Balduin von Hennegau, den gegen den Robert von Beaurain (Robertum de Belren) gefällten Rechtsspruch wieder aufzuheben.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 76

1188 — —, —

bestätigt die Entscheidung, welche der damit von seinem Vater, Kaiser Friedrich, beauftragte1 Bischof (Konrad) von Trient in dem Rechtsstreit zwischen dem Bischof Gerhard von Belluno und den Leuten von Treviso zugunsten des Bischofs gefällt hat.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 77

1188 — —, —

schiebt auf den Einspruch der Leute von Treviso den Vollzug des Urteils, das der mit der Entscheidung beauftragte1 Bischof (Konrad) von Trient gegen Treviso und zugunsten des Bischofs Gerard von Belluno in deren Rechtsstreit gefällt hatte, auf und versetzt (restituiert) die Leute von...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 77a

1189 Januar 13, Lüttich

Hoftag Kg. Heinrichs: Verhandlungen über einen Friedensschluß zwischen dem Grafen Balduin von Hennegau und dem Grafen Heinrich von Namur.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 78

(1189) — —, Kaiserswerth

bekundet und bestätigt den Friedensschluß und das Bündnis zwischen dem Grafen (Balduin) von Hennegau (inter comitem Hanoniensem) und dem Herzog (Heinrich) von Brabant (ducem Lovaniensem).

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 79

1189 Februar 2, Münster

verbietet zugunsten der Brüder des Stiftes Cappenberg (fratribus qui in Capenberg Christo serviunt) jedermann, die diesen gehörigen, am Ufer der Lippe (in ripa Lippie) erbauten Mühlen zu zerstören oder den Brüdern an diesen Mühlen einen Schaden zuzufügen. Zeugen: „Quia regem regum et dominum...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 80

1189 Februar 8, Andernach

bestätigt den Vertrag, der zwischen dem Erzbischof Ph(ilipp) von Köln (inter dilectum principem nostrum Ph. Coloniensem archiepiscopum) und seinem Getreuen Heinrich von Bürresheim (fidelem nostrum Henricum de Burgensheim) geschlossen wurde, wie er in der Urkunde1 des erwähnten Erzbischofs...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 81

(1189) März 21, Nannenstein

erklärt den Bischöfen von Minden, Paderborn und Osnabrück sowie den Grafen, Edlen und allen Leuten in diesen Bistümern (episcopis Mindensi, Padherbornensi, Osnaburgensi comitibus quoque et nobilibus et universis hominibus in eisdem episcopatibus constitutis), daß die neuerdings im Bistum...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 82

1189 März 21, Nannenstein

bestätigt von der im Bistum Minden errichteten Silbergrube, die zu den Rechten des Reiches und unter seine Regalien zu zählen sei, dem Bischof von Minden (episcopo Mindensi), der bischöflichen Kirche und allen seinen Nachfolgern zwei Drittel samt aller Nutzung und allem daraus erwachsenden...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 83

(1189) April 3, Straßburg

restituiert dem Papste Clemens (in Christo karissimo patri Clementi Sancte Romane ecclesie summo pontifici) allen Besitz, den Papst Lucius (III.) in der Stadt Orvieto (in civitate Urbevetana) besessen habe, löst diejenigen, die zuvor dem Papste Lucius geschworen hatten, von dem ihm...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 83a

1189 April 14, Hagenau

anwesend beim Abschluß des Gütertausches zwischen seinem Vater, Kaiser Friedrich, und dem Hochstift Straßburg nach der Urk. Ks. Friedrichs I. von diesem Tage. Huic contractui interfuit predilectus filius noster Heinricus illustris Rom(anorum) rex augustus et filius noster Otto palatinus...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 83b

1189 — —, —

anwesend beim Abschluß des Gütertausches zwischen seinem Vater, Kaiser Friedrich, und dem Hochstift Straßburg nach der Urk. Bischof Heinrichs von Straßburg v. 1189. Huic contractui interfuit H. illustris Romanorum rex augustus et frater eius Otto palatinus Burgundie, C. quoque de Rodenburc...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 84

(1189) April 18, Vaihingen

schreibt dem Papste Clemens (Reverendo in Christi patri Clementi Sancte Romane ecclesie summo pontifici), daß er durch dessen Brief, den die königlichen Nuntien, der Protonotar H(einrich) und der Propst F(riedrich) (per fideles nostros nuntios H. imperialis aule prothonotarium et F....

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 85

1189 Mai 6, Basel

schreibt seinen Getreuen, den Grafen, Edlen, Konsuln und dem ganzen Volke in Stadt und Bistum Bergamo (fidelibus suis comitibus, nobilibus, consulibus et universo populo in civitate et per totum Pergamensem episcopatum constituto), daß er dem Bischof Lanfranc von Bergamo (Lanfranco...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 86

1189 Mai 7, Basel

bekundet, daß der frühere Graf Humbert von Savoyen, ein offenkundiger Feind des Reiches (Humbertus quondam Sabaudie comes, manifestus hostis imperii) wegen der Vielzahl seiner Vergehen, insbesondere wegen der gewaltsamen Entfremdung von Gütern des Bischofs und der bischöflichen Kirche S....

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 87

1189 Juli 15, Hagenau

verbietet zugunsten des Klosters S. Salvatore zu Camaldoli (fratribus ecclesie Sancti Salvatoris in Camaldulensis heremo) innerhalb einer Meile oberhalb des Klosters oder unterhalb desselben eine Befestigung oder irgendeine Wohnsiedlung zu errichten.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 87a

1189 August 10, Würzburg

hält am Laurentiustag einen Hoftag, auf dem Bischof Otto I. von Bamberg kanonisiert wird.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 88

1189 August 16, Würzburg

gibt in Anbetracht der Treue und Ergebenheit des Bischofs Hildebrand von Volterra (dilecti principis nostri Ildebrandi Vulterani episcopi) diesem und seinen Nachfolgern gegen die jährliche Zahlung von sechs Mark am Feste des Hl. Martin das Recht zu Lehen, Münzen von beliebigem Gewicht und...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 89

(1189) August 24, Nürnberg

gewährt dem Bischof Matthäus von Ceneda (Matheo venerabili Cenetensi episcopo) das Recht, daß auch in weltlichen Rechtsstreitigkeiten, die vor dem Gericht des Bischofs oder dem der bischöflichen Kurie verhandelt werden, niemandem vor Erlaß eines endgültigen Urteils eine Appellation erlaubt...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 90

1189 September 6, Speyer

nimmt auf Bitten seines Großonkels Welf (proavunculi nostri Welfonis illustris viri) das von diesem begründete Prämonstratenserstift S. Johannes Baptista zu Steingaden (ecclesiam Sancti Joannis Baptiste in Staingaden, per ipsum in proprio ac libero fundo secundum Beati Augustini regulam ad...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 91

(1189) — —, —

schreibt seinem auf dem Kreuzzuge weilenden Vater, Kaiser Friedrich.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 91a

1189 Oktober 16, Merseburg

hält Hoftag, auf dem der Kriegszug gegen Herzog Heinrich d. Löwen für Mitte November geplant wird.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 91b

1189 Oktober 16, Merseburg

anwesend bei der Verkündung des auf dem Hoftag zu Merseburg (in curia nostra Mersburc celebrata) auf Forderung des Bischofs Rudolf von Verden ergangenen und durch den Markgrafen Otto von Meißen gefällten Spruches über die Unveräußerlichkeit kirchlicher Zehnten. Anwesend 1 und zustimmend: ...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 92

(1189) — —, —

befiehlt dem Bischof Konrad von Treviso (Conradus ... Tarvisinus episcopus), am kommenden Feste des Hl. Dionysius (Oktober 9) mit dem Heere nach Roncaglia zu kommen und mit ihm zu seiner (Kaiser-)Krönung nach Rom zu ziehen.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 92a

1189 Dezember 25, Eger

feiert das Weihnachtsfest.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 93

1190 Februar 1, Wimpfen

bestätigt aus Gewogenheit gegenüber dem Orden der Zisterzienser die von seinem Vater, Kaiser Friedrich, mit seiner Zustimmung dem Kloster Eberbach (fratribus in Eberbach) gemachte Schenkung der (Rhein-)Insel ‚Varewerd‘ bei Gimbsheim (in Gimmensheim) unter Vorbehalt des Fischwassers auf dieser...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 94

1190 März 25, Frankfurt

gewährt in Anbetracht der ergebenen Dienste des Erzbischofs Philipp von Köln (dilecti principis nostri Philippi Coloniensis archiepiscopi), welche dieser seinem Vater, Kaiser Friedrich, und ihm selbst geleistet habe und weiterhin sicherlich leisten werde, diesem und der erzbischöflichen Kirche...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 95

1190 April 4, Worms

bekundet, daß er namens des Reiches mit dem Bischof Konrad II. von Worms (Cunrado secundo ... Wormaciensi episcopo) namens der Wormser Kirche und mit dem Martinsstift (ecclesia Sancti Martini) (zu Worms) einen Vertrag geschlossen habe, nach dem er die Vogtei zu Dirmstein (Dirmenstein),...

Details