Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen den Datensatz 362 von insgesamt 827.

bestätigt und erneuert dem Prämonstratenserstift Obermarchtal (monasterio Martellensi ordinis Premonstratensis Constantiensis diocesis) die ihm von seinem Vater, Kaiser Friedrich, verliehenen Begünstigungen. Zeugen: Ber. archiepiscopus Magdeburgensis, H. episcopus Metensis, C. episcopus Babinbergensis, Ůl. F. et C. canonici Spirenses, G. cancellarius, Thomas potestas de Tarvisio, Petrus comes de Neapoli, C. et L. nostri ministeriales de Stoufen. „Imperatoriam condecet maiestatem”.

Originaldatierung:
(in villa Selsa...VIII id. Aprilis)
Zeugen:
Zeugen: Ber. archiepiscopus Magdeburgensis, H. episcopus Metensis, C. episcopus Babinbergensis, Ůl. F. et C. canonici Spirenses, G. cancellarius, Thomas potestas de Tarvisio, Petrus comes de Neapoli, C. et L. nostri ministeriales de Stoufen.
Incipit:
„Imperatoriam condecet maiestatem”.
Empfänger:
Obermarchtal

Überlieferung/Literatur

Hs.: Angebl.Orig., Stuttgart, Hauptstaatsarchiv (Kaiserselekt H 51 Nr. 19) ( + A). — Drucke: Lünig, Reichsarchiv XVIII, 1 S.346—347 (Nr.5);(Hugo) Ann. Praemonstrat.I,2 Sp.85—86; Wirt.Ub.II Nr. 476 (S. 286—288) aus + A. — Reg.: Böhmer 2796; Toeche + 508; Stumpf + 4807.

Kommentar

Fälschung, wohl aus d. 13./14. Jh.; eine echte Urk. Heinrichs VI. hat vorgelegen (vgl. auch die Erwähnung in der aus d. 1. H. d. 13. Jh. stammenden Hist. monast. Marchtel. c.35, MG SS XXIV S. 670); von dieser das heute fehlende, ursprgl. anhängende Wachssg. Heinrichs VI. (vgl. Wirt. Ub. aaO S.289f. Anm.) und wohl auch die Datumzeile. Zu den Marchtaler Fälschungen vgl. Zinsmaier, Urkk. Philipps v. Schwaben u. Ottos IV. S. 126 f. — Eine Urk. Friedrichs I. für Obermarchtal ist nicht erhalten.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3 n. †291, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1193-04-06_1_0_4_3_1_362_F291
(Abgerufen am 22.08.2018).