Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen den Datensatz 336 von insgesamt 827.

nimmt das Hospital zu Altenburg (hospitale in Altimburc) mit allen Besitzungen in seinen Schutz, bestätigt ihm namentlich vier Hufen in Altenburg (quatuor mansos in Aldimburc), drei Höfe in Nennewitz (tres curtes in Foro Novo), die Pfarrei Altkirchen mit ihren Kapellen und dem Dorf Nöbden (parrochiam in Altinkirchen cum capellis suis et terminis et villa Nubodin) und das Allod zu Lossen, das früher Gerhard von Nöbdenitz besaß (allodium quoque in Lozna, quod Gerardi de Nuboditz quondam extitit), erlaubt allen Freien und Ministerialen, das Kloster zu begaben, und behält sich und seinen Nachfolgern die Vogtei über das Hospital vor. Zeugen: Luitoldus Magdeburgensis archielectus, Sigelous prothonotarius, Cunradus prepositus Goslarie, Cunradus dux Swevorum, Albertus comes de Werningerode, Walterus de Arnesteine, Rupertus de Durne, Cuno de Minzenberc, Henricus marscalcus de Callendin. „Imperatorie maiestatis equitas”.

Originaldatierung:
(apud Alstede XVIII kal. Ianuarii)
Zeugen:
Zeugen: Luitoldus Magdeburgensis archielectus, Sigelous prothonotarius, Cunradus prepositus Goslarie, Cunradus dux Swevorum, Albertus comes de Werningerode, Walterus de Arnesteine, Rupertus de Durne, Cuno de Minzenberc, Henricus marscalcus de Callendin.
Incipit:
„Imperatorie maiestatis equitas”.
Empfänger:
Altenburg

Überlieferung/Literatur

Hss.: Orig., Dresden, Staatsarchiv (Orig.-Urkk. Nr. 103) (A); Abschr. aus d. Ende d. 14. Jh. im Kopialbuch der Deutschordensballei Thüringen fol.129, ebda. (Abt.XIV Cop.1324) (B). — Drucke: Böhmer, Acta imperii selecta Nr.181 (S.169) aus A; Voretzsch, Altenburg (Beilage z. Progr. d. Herz. Realprogym. z. Altenburg 1891) Nr.7 (S.27) aus A; Patze, Altenburger Ub. Nr.43 (S.32—33) aus A. — Reg.: Toeche 209; Stumpf 4788; Dobenecker II 917.

Kommentar

Nach Csendes, Schreiber S. 63 verfaßt und geschrieben von H 9 (Balduin?), vgl. auch Schum, KUiAbb. Text S. 425 u. Walter, Reichskanzlei S. 84. Auch nach Zinsmaier, Urkk. Philipps v. Schwaben u. Ottos IV. S.24 stammen Schrift und Diktat von PhB (= H 9), der aber (vgl. S.19f.) nicht mit Balduin zu identifizieren sei; zur Form der Arenga ebda. S.21, zu Publicatio und Poenformel S. 22. — Zur Wüstung Nennewitz vgl. Reg. 265.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3 n. 268, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1192-12-14_1_0_4_3_1_336_268
(Abgerufen am 19.08.2018).