Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen den Datensatz 293 von insgesamt 827.

verspricht in Anbetracht der Treue, Ergebenheit und Willfährigkeit seiner Getreuen, der Leute von Como (fidelium nostrorum Cumanorum) dem Wilhelm Grecus, Nuntius ihrer Gemeinde (fideli nostro Guillehelmo Greco civi Cumano, nuncio comunis Cumanorum), sie bei der Bewahrung und Wiedererlangung ihrer Rechte, Ansprüche und guten Gewohnheiten zu unterstützen, ihren Besitz gegen jede Stadt, jeden Ort und jede Person zu verteidigen, die nicht diesem Bündnis, nämlich demjenigen des Markgrafen Bonifatius von Montferrat und der Leute von Cremona, Pavia, Lodi, Bergamo und Como (Bonefacii videlicet marchionis Montisferrati, Cremonensium, Papiensium, Laudensium, Pergamensium et Cumanorum) angehören, gelobt ihnen Hilfe unter den im einzelnen angeführten Bedingungen, verspricht, an allen Vergünstigungen, Schenkungen und Privilegien, die ihnen sein Vater oder er selbst gewährten, festzuhalten, mit Ausnahme des Ortes Chiavenna, in dem durch diesen Vertrag weder das Reich noch Como etwas gewinnen oder einbüßen sollen, bekundet, daß Genannte (Otto Babenbergensis, Otto Frisingensis et Heinricus Wormatiensis episcopi ... frater noster Conradus dux Suevie, Liupoldus dux Austrie et Stirie, Bertoldus dux Meranie, Cuno de Minzenberc, Marquardus dapifer et Henricus pincerna de Lutra) die Einhaltung dieser Versprechen beschworen haben, daß andererseits die Leute von Como ihm durch den erwähnten Nuntius unter den im einzelnen angeführten Bedingungen Hilfeleistung gegen jede Stadt, jeden Ort und jede Person, die dem Bündnis nicht angehören, gelobt haben, insbesondere zur Bewahrung des Gebietes der Gräfin Mathilde, und bekundet ferner, daß der erwähnte Nuntius für die Gemeinde Como die Leistung eines Eides durch alle von der Gemeinde vom 15. bis zum 60. Lebensjahr beschworen habe und daß auch jeder von den Leuten von Como erwählte Podestà oder Konsul diesen Eid zu leisten habe. Zeugen: Ortholfus prepositus, Berardus archidiaconus Esculanus, Fridericus prefectus de Nurenberc, Fridericus comes de Abenberc, comes Boppo de Wertheim, comes Gebehardus de Tholenstein. p. m. Sigeloi imp. aule prothonotarii.„Imperialem magnificentie nostre celsitudinem decet”.

Originaldatierung:
(apud Wirceburc ... quinto id. Iunii)
Zeugen:
Zeugen: Ortholfus prepositus, Berardus archidiaconus Esculanus, Fridericus prefectus de Nurenberc, Fridericus comes de Abenberc, comes Boppo de Wertheim, comes Gebehardus de Tholenstein.
Incipit:
„Imperialem magnificentie nostre celsitudinem decet”.
Schreiber:
p. m. Sigeloi imp. aule prothonotarii.
Empfänger:
Como

Überlieferung/Literatur

Hs.: Orig. fehlt; Abschr. aus d. 13. Jh. in Vetera monumenta civitatis Novocomi I fol.14', Como, Archivio comunale (B). — Drucke: Rovelli, Storia di Como II Append. Nr.22 (S.362—363) aus B; MG Const.I Nr.347 (S.493—495) aus B. — Reg.: Böhmer 2808; Toeche 177; Stumpf 4752.

Anmerkungen

  1. 1 ‚MCXCIII‘ B. — Die Urk. folgt im allgemeinen wörtlich der Urk. des Kaisers vom gleichen Tage für Cremona, vgl. Reg. 225. Zur Sache vgl. auch Wohlfarth, K. Heinrich VI. u. d. oberitalien. Städte S. 29 ff.
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3 n. 227, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1192-06-09_3_0_4_3_1_293_227
(Abgerufen am 22.08.2018).