Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen den Datensatz 317 von insgesamt 827.

schreibt seinen Getreuen, den Konsuln und dem ganzen Rat von Cremona (fidelibus suis consulibus Cremone et toti consilio), daß er in Anbetracht der Ergebenheit und Treue seines Hofrichters Albertus Struxius (Alberti Struxii curie nostre iudicis) diesem 100 Mark Silber geschenkt habe, und befiehlt ihnen, diesem von dem ersten Gelde, das sie ihm schulden, nach Einsicht dieses Briefes sogleich 100 Mark auszuzahlen. Zeugen: „Fidelitati vestre notum facimus”.

Zeugen:
Zeugen: „Fidelitati vestre notum facimus”.
Empfänger:
Cremona

Überlieferung/Literatur

Hs.: Orig. fehlt; Abschr. aus d. 13. Jh. im Codex A Nr. 47, Cremona, Archivio di Stato (Archivio segreto del Comune) (B). — Druck: Toeche, K. Heinrich VI., 12.Beilage Urkk. Nr.25 (S.620—621) aus B. — Reg.: Toeche 195; Stumpf 4769; Astegiano, Cod. dipl. Cremonae I 515.

Kommentar

Am 14. Oktober 1192 quittiert Albert Struxius in Cremona den Empfang von 200 Pfund als Teil der ihm vom Kaiser geschenkten 100 Mark, vgl. das darüber ausgestellte Notariatsinstrument (Toeche, K. Heinrich VI., aaO Urkk. Nr. 26, S. 621; Astegiano, Cod. dipl. Cremonae I 517), am 14. Januar 1193 ebenso über 100 Pfund (Toeche aaO Nr. 30, S. 623—624; Astegiano aaO 523) und am 9. April 1193 über restliche 70 Pfund (Toeche aaO Nr. 32, S. 625; Astegiano aaO 526).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3 n. 251, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1192-00-00_7_0_4_3_1_317_251
(Abgerufen am 16.08.2018).