Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen den Datensatz 214 von insgesamt 827.

nimmt wegen der hervorragenden Dienste, die dessen Vorfahren seinen Vorgängern, den römischen Königen und Kaisern, dessen verstorbener Vater seinem Vater, Kaiser Friedrich, und dieser selbst ihm (dem Kaiser) und dem Reiche geleistet haben, den Grafen von Tuscien, Guido Guerra (dilectum et carissimum Widonem Werram Tuscie comitem) und alle seine gegenwärtigen wie auch die künftigen Besitzungen in seinen Schutz, bestätigt ihm und seinen Erben diesen Besitz, verleiht ihm alle Regalien, die ganze Gerichtsbarkeit und die Reichsrechte in seinem Gebiet, führt seine Besitzungen im einzelnen auf, gewährt ihm das Recht des alleinigen Gerichtsstandes vor ihm (dem Kaiser) oder seinem besonderen Beauftragten und erlaubt ihm, sich bei einer gerichtlichen Ladung vor ihn (den Kaiser) oder seine Nuntien im Falle seiner Verhinderung durch einen Bevollmächtigten vertreten zu lassen. Zeugen: Patriarcha Aquilegiensis Godefridus, Philippus Coloniensis archiepiscopus, Willielmus Ravennensis archiepiscopus, Octo Frisingensis episcopus, Bonifatius Novariensis episcopus, Octo Boemorum dux, Corradus dux de Rotember frater noster, Henricus marchio de Romesber, comes Rabodo de Ortember, Theodorigus comes de Hostadin, Rubertus (de Durne), Crasto de Buclusberc, Henricus Testa marescalcus. Ditherus imp. aule cancellarius v. d. Filippi Col. archiep. et tot. It. archicanc.p. m. magistri (Henrici) imp. aule prothonotarii.„Inter cetera imperialium virtutum preclara insignia”.

Originaldatierung:
(iuxta Neapolim ... VIIII kal. Iunii)
Zeugen:
Zeugen: Patriarcha Aquilegiensis Godefridus, Philippus Coloniensis archiepiscopus, Willielmus Ravennensis archiepiscopus, Octo Frisingensis episcopus, Bonifatius Novariensis episcopus, Octo Boemorum dux, Corradus dux de Rotember frater noster, Henricus marchio de Romesber, comes Rabodo de Ortember, Theodorigus comes de Hostadin, Rubertus (de Durne), Crasto de Buclusberc, Henricus Testa marescalcus.
Incipit:
„Inter cetera imperialium virtutum preclara insignia”.
Schreiber:
p. m. magistri (Henrici) imp. aule prothonotarii.
Empfänger:
Guerra
Kanzler:
Ditherus imp. aule cancellarius v. d. Filippi Col. archiep. et tot. It. archicanc.

Überlieferung/Literatur

Hs.: Orig. fehlt; Abschr. aus d. 16. Jh. in den Adversarien des Vinc. Borghini (Provenienza Rinuccini), Florenz, Biblioteca Nazionale Centrale (Cod.II.X.101 pag.163—169) (B). — Druck: Lami, Sacr. eccl. Florent. mon. I S.671—673 aus B (fehlerhaft, Zeugenliste unvollständig, irrig mit VIII. kal. Iunii). — Reg.: Böhmer 2764; Toeche 122; Stumpf 4700; Clementi 6 (alle irrig zu Mai 25).

Kommentar

Nach Csendes, Schreiber S. 55 geschrieben von H 6 (Gerard?). — VU: Ks. Friedrich I., Pavia, 1164 September 28 (Stumpf 4028b).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3 n. 154, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1191-05-24_1_0_4_3_1_214_154
(Abgerufen am 19.08.2018).