Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen den Datensatz 204 von insgesamt 827.

schenkt dem Hospital auf dem Großen St. Bernhard (hospitale Sancti Bernardi de Monte Iouis) eine jährliche Rente von 20 Mark Silber, die jeweils zu Ostern von dem Nuntius, der die Verwaltung des Castrum San Miniato (castri Sancti Miniatis) innehat, ausgezahlt werden soll. Zeugen: „Etsi universe Dei ecclesie et loca religiosa”.

Originaldatierung:
(in plano Romane Urbis ... XVI kal. Maii)
Zeugen:
Zeugen: „Etsi universe Dei ecclesie et loca religiosa”.
Empfänger:
Großen St. Bernhard

Überlieferung/Literatur

Hss.: Orig., Archiv des Hospizes auf dem Großen St. Bernhard (A); Abschr. aus d. 16. Jh., Turin, Archivio di Stato (Sezione I, Abbazie: Gran San Bernardo, mazzo I fasc.5) (B). — Druck: Gremaud, Docum. rel. à l'hist. du Vallais I Nr. 601 (S.519—520) aus A. — Reg.: Stumpf 4693a; Pivano, Le carte delle case del Grande e del Piccolo San Bernardo (Bibl. della Soc. stor.subalp.17, 1903) 34.

Kommentar

Vgl. Reg. 38. — Zur Sache vgl. Brühl, Fodrum S. 748 f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3 n. 146, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1191-04-16_1_0_4_3_1_204_146
(Abgerufen am 22.08.2018).