Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen den Datensatz 192 von insgesamt 827.

nimmt auf Bitten des Abtes Milo (abbatis Milonis) das Kloster S.Trinitatis u. S.Michaelis zu Brondolo (monasterium Sancti Trinitatis Sanctique Michaelis archangeli de Brundulo) samt allem Besitz sowie den Abt, die Mönche und alle Leute des Klosters in seinen Schutz und bestätigt ihm alle gegenwärtigen und zukünftigen Besitzungen. Zeugen: „Licet ad universas ecclesias Dei”.

Originaldatierung:
(Luce ... VII kal. Martii)
Zeugen:
Zeugen: „Licet ad universas ecclesias Dei”.
Empfänger:
Brondolo

Überlieferung/Literatur

Hs.: Orig., Nürnberg, Archiv des Germanischen Nationalmuseums (A). — Drucke: Wattenbach, Urkk. u. and. Aufzeichnungen (NA 11, 1886) S. 391—392 aus A; Bendiner, Die Kaiserurkk. d. germ. Nationalmuseums (Mitt. aus d. germ. Nationalmuseum Jg. 1890) Nr. 12 (S. 34) aus A. — Reg.: —.

Kommentar

Nach Csendes, Schreiber S. 11 u. S. 60 geschrieben von H 7 (einem Gelegenheitsschreiber, wohl italienischer Herkunft), der sich bemühte, durch Auseinanderziehen der Buchstaben die erste Zeile zu füllen, wobei der Eindruck einer Elongata allerdings beeinträchtigt wurde. — VU: Ks. Friedrich I., im Gebiet von Turin, 1162 August 6 (Stumpf —; vgl. Wattenbach aaO S. 390—391, Bendiner aaO Nr. 10, S. 32—33).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3 n. 135, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1191-02-23_2_0_4_3_1_192_135
(Abgerufen am 25.09.2018).