Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen den Datensatz 182 von insgesamt 827.

löst wegen der vorzüglichen Dienste, die seine Getreuen, die Leute von Ferrara (fideles nostri Ferrarienses) zumeist dem Reiche geleistet haben und fortan hoffentlich leisten werden, diese von dem Banne, mit dem sie sein Vater, Kaiser Friedrich, belegt hatte, nimmt sie in seinen Schutz, überträgt ihnen die Gerichtsbarkeit und die Regalien in der Stadt Ferrara und außerhalb der Stadt innerhalb angegebener Grenzen, namentlich Comacchio (Comaclum) samt der Grafschaft, unter Vorbehalt der Appellationen und gegen die jährliche Zahlung von 10 Mark Silber, bestätigt ihnen die Münze gemäß dem Inhalt der Urkunde1 seines Vaters, Kaiser Friedrichs, bestimmt, daß alle Leute von Ferrara vom 15. bis zum 70. Lebensjahr ihm einen alle fünf Jahre nach Aufforderung zu erneuernden Eid schwören sollen, und legt fest, daß die Leute von Ferrara dem Lombardenbunde nicht beitreten werden. Zeugen: Gotefridus patriarcha Aquilegiensis, electus Ravennas Willielmus, Bonifacius Novariensis episcopus, Otto Frisingensis episcopus, Ardicio Mutinensis episcopus, prepositus Sigelous, Conradus dux de Rotenberc, Bonifacius marchio Montis Ferrati, marchio Opizo Estensis, Henricus Testa mariscalcus, Henricus camerarius de Lutra, Iacobus Trotte, Ottolinus de Mainardo, Susinellus, Petrusbonus de Pagano, Menabos, consules Ferrariae Taurrellus, Salinguerra, Presbiterinus, Ioculus, Iacobus Fontane, Manfredinus Talanaceus, Albertus Aldigerii. Ditherus imp. aule cancellarius v. d. Philippi Col. archiep. et tot. It. archicanc.p. m. magistri Henrici imp. aule protonotarii.„Regalis maiestatis nostre celsitudo”.

Originaldatierung:
(Bononie ... pridie id. Februarii)
Zeugen:
Zeugen: Gotefridus patriarcha Aquilegiensis, electus Ravennas Willielmus, Bonifacius Novariensis episcopus, Otto Frisingensis episcopus, Ardicio Mutinensis episcopus, prepositus Sigelous, Conradus dux de Rotenberc, Bonifacius marchio Montis Ferrati, marchio Opizo Estensis, Henricus Testa mariscalcus, Henricus camerarius de Lutra, Iacobus Trotte, Ottolinus de Mainardo, Susinellus, Petrusbonus de Pagano, Menabos, consules Ferrariae Taurrellus, Salinguerra, Presbiterinus, Ioculus, Iacobus Fontane, Manfredinus Talanaceus, Albertus Aldigerii.
Incipit:
„Regalis maiestatis nostre celsitudo”.
Schreiber:
p. m. magistri Henrici imp. aule protonotarii.
Empfänger:
Ferrara
Kanzler:
Ditherus imp. aule cancellarius v. d. Philippi Col. archiep. et tot. It. archicanc.

Überlieferung/Literatur

Hss.: Orig. fehlt; Notariell begl. Abschr. aus d. 13. Jh. aus Orig., Modena, Archivio di Stato (Cancellaria ducale — Documenti riguard. la Casa, Cassetta I Nr. 52) (B); Notariell begl. Abschr. v. 1231 Juli im Registro B fol.1—2 aus Orig., ebda. (Camera ducale — Catastri delle Investiture) (C); Notariell begl. Abschr. aus d. Anf. d. 14. Jh. des Magister Presbiterinus, Halle, Universitäts- und Landesbibliothek (Handschr. Abt. XVI 3) (D); Abschr. aus d. 14. Jh. in Fragment eines Pg. cod. fol.1—2, Mantua, Archivio di Stato (E XXXI 5b 1278) (E); Abschr. aus d. 15. Jh. im Registro A pag.99—100, Modena, Archivio di Stato (Camera ducale — Catastri delle Investiture) (F); Abschr. aus d. 16. Jh. in Peregrini Priciani Append. ad Ferrarien. Hist. Vol. I fol. 81, Ferrara, Biblioteca comunale (Ms. Nr. 50 = 388 ND 2) (G); Abschr. aus d. 17. Jh. in den Urkk.auszügen des Zaccagni, Rom, Biblioteca Apostolica Vaticana (Cod. Regin. lat.378) (H). — Drucke: Würdtwein, Nova subsidia dipl.XII Nr. 11 (S. 36—39) aus H (unvollständig und irrig mit ‚primo idus Februarii‘) = Ficker, Urkk. z. Reichs- u. Rechtsgesch. It. Nr.178 (S.222—223). — Reg.: Böhmer 2753; Toeche 103; Stumpf 4677; Torelli, Reg. Mantovano I 474.

Anmerkungen

  1. 1 Eine Urk. Friedrichs I. über die Verleihung der Münze an Ferrara ist nicht erhalten; auch das Privileg des Kaisers v. 1164 Mai 24 (Stumpf 4015) enthält keine derartige Bestimmung. — Zu dem nach der Datierung hinzugefügten Besitzeinweisungsbefehl an den Bernhardinus de Covriaco vgl. Ficker, Beitrr. z. Urkkl.II § 218 (S.54f.).
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3 n. 125, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1191-02-12_2_0_4_3_1_182_125
(Abgerufen am 22.08.2018).