Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen die Regesten 501 bis 550 von insgesamt 827

Anzeigeoptionen

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 415a

1195 März 31, Bari

nimmt am Karfreitag heimlich, nur in Gegenwart von dreien seiner Kapläne, vom Bischof von Sutri1 das Kreuz.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 415b

1195 April 2, Bari

läßt am Ostersonntag öffentlich das Kreuz predigen.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 416

1195 April 3, Bari

schenkt dem Abt Innocenz des Klosters S. Maria zu Nardò (tibi Innocenti venerabilis abbas Sanctae Mariae de Neritono) und seinen Nachfolgern die ganze Judenschaft der Stadt Nardò (totam Iudaeam civitatis Neritoni) mit allen Juden, ihren Familien und allen Rechten, bestätigt ihm und seinem...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 417

(1195) April (3), Bari

teilt dem Klerus, den Katepanen, Richtern, Rittern, Frusterii, Baiuli und dem ganzen Volk von Matera (clero, catepanis, iudicibus, militibus, frusteriis, baiulis et universo populo Matere) mit, daß er in Anbetracht der Tugend und Frömmigkeit der Kanoniker von S. Nicola zu Bari (fidelium...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 418

1195 April 4, Bari

bestätigt in Anbetracht der treuen Dienste des Bischofs Otto von Penne (Oddonis venerabilis Pennensis episcopus) diesem und seinen Nachfolgern alles, was der bischöflichen Kirche zu Penne durch die Privilegien der Kaiser Karl, Ludwig, Otto1 und anderer sowie der Könige Roger2 und Wilhelm3 von...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 419

1195 April 4, Bari

bestätigt in Anbetracht der treuen Dienste des Bischofs Otto von Penne (Oddonis venerabilis Pennensis episcopi) ihm und seinen Nachfolgern alles, was der bischöflichen Kirche zu Penne durch die Privilegien der Kaiser Karl, Ludwig, Otto und anderer sowie der Könige Roger und Wilhelm von...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 420

1195 April —, Bari

nimmt den Bischof Thomas von Gravina (episcopum de Gravina Thomam) mit seiner bischöflichen Kirche und allem Zubehör in seinen Schutz und schenkt ihm und seiner Kirche alle Olivenhaine, die Goffridus de Maza bei Bitonto (apud Botontum) besaß und die früher Besitz des Iudex Leo de Maione...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 421

1195 April 8, Trani

verleiht zum Lobe Gottes und des Hl. Stephan, des Protomartyrers, dessen Schutz er erwählt habe, und in Anbetracht der Treue und Ergebenheit, die Erzbischof Matthäus von Capua (Matheus venerabilis Capuanus archiepiscopus dilectus familiaris et fidelis noster) ihm erwiesen habe, zusammen mit...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 422

1195 April 10, Trani

schenkt in Anbetracht der Treue, Ergebenheit und dankenswerten Dienste seines Arztes und Kaplans, des Magister Berard, Archidiakon von Ascoli Piceno (dilecti medici et capellani nostri magistri Berardi Asculani archidiaconi) und anderer genannter Getreuer (nostrorum fidelium Mauritii...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 423

1195 April 11, Trani

bestätigt in Anbetracht der Ehrbarkeit und Frömmigkeit des Abtes Antonius (Antonii ... abbatis Curatii) und seiner Brüder dem Kloster S. Maria di Corazzo (monasterio ... Sanctae Mariae de Curatio) alle Besitzungen und alles, was es seit der Zeit König Rogers bis zum Tode König Wilhelms II....

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 424

(1195) April 11, Trani

befiehlt, dem Kloster S. Bartholomaei zu Carpineto della Nora (monasterio Sancti Bartholomei de Carpineto in Penne), seinen Kastellen Carpineto della Nora (Carpineto) und Fara (Fara) sowie seinen Besitzungen keine Ungerechtigkeiten zuzufügen und es in seinen Rechten nicht durch ungerechte...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 425

(1195) April 12, Trani

schreibt den Erzbischöfen, Äbten und Prälaten (dilectis ac fidelibus suis archiepiscopis, abbatibus et ecclesiarum prelatis), daß er nach Unterwerfung des Königreiches Sizilien in Erwägung der Not und der Schwierigkeiten, die das Heilige Land durch die Roheit der Heiden erdulden müsse, auf...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 426

1195 April 13, Barletta

nimmt auf die Intervention des Abtes Matthäus (Matthei ... abbatis) das Kloster S. Lorenzo zu Aversa (monasterium Sancti Laurentii ... de Aversa), seinen beweglichen und unbeweglichen Besitz und alle zugehörigen Personen in seinen Schutz, bestätigt ihm alle Schenkungen Robert Guiscards, des...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 427

1195 April 15, Barletta

nimmt in Anbetracht der Treue und der Verdienste des Erzbischofs Samarus von Trani (Samari Tranensis archiepiscopi) ihn und seine erzbischöfliche Kirche mit allem Zubehör in seinen Schutz, bestätigt ihm und seiner Kirche alle Zehnten zu Trani und Barletta (decimas Trani et Baroli), die sie...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 428

1195 April 15, Barletta

bestätigt in Anbetracht der Treue, Ergebenheit und hervorragenden Dienste der Leute von Aversa der Stadt Aversa (civitati Averse) alle Würden und Rechte ihrer Kirchen, erstattet diesen Kirchen alles zurück, was ihnen durch Tancred genommen worden sei, gestattet ihnen, alle ihre Rechte ohne...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 429

1195 April 15, Barletta

nimmt alle Juden zu Trani (omnes Iudeos apud Tranum commorantes) und ihren Besitz in seinen Schutz, verbietet jedermann, namentlich jedem Baiulus seines Hofes, jedem Richter oder Bürger, die Juden zu belästigen, von ihnen Dienste zu fordern oder wegen eines Darlehens oder aus anderen...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 430

1195 April 23, Casalnuovo

nimmt aus Verehrung der Hl. Jungfrau und der Märtyrin Agatha, deren Gebeine in der bischöflichen Kirche zu Catania ruhen, und in Anbetracht der Treue und dankenswerten Dienste, die ihm Roger, Erwählter dieser Kirche (Rogerius ipsius ecclesie electus) erwiesen habe, sowie auf Bitten des Grafen...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 431

1195 April 27, Ortona

bestätigt in Erwägung der Treue, Ergebenheit und hervorragenden Dienste, die der Pfalzgraf Ildebrand (von Tuscien), Sohn des Pfalzgrafen Ildebrand (Ildebrandinus comes palatinus filius quondam comitis Ildebrandini palatini) ihm erwiesen habe, diesem und seinen Erben alles, was sein...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 432

1195 April 27, —

bestätigt in Anbetracht der Treue und stetigen Ergebenheit, die ihm seine Getreuen Rainald von Acquaviva (Raynaldus de Acquaviva) und Fortebracchio (Fortisbracchia) erwiesen haben, dem erwähnten Rainald, seiner Gattin Foresta (uxori eius Foreste) und deren Erben sowie dem erwähnten...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 433

(1195) 1 April 29, —

schenkt in Anbetracht der Ergebenheit und der Dienste der Templer zu Jerusalem im Kampfe gegen die Feinde des Kreuzes Christi und auf Bitten des Gottfried, Sohn des Stephan, Magister der Häuser des Templerordens in Apulien (ad preces fratris Goffridi, filii Stephani, magistri domorum Templi in...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 434

1195 Mai 1, Ascoli Piceno

bestätigt dem Hochstift Chieti (episcopatui Teatino), dem Bischof und seinen Nachfolgern alle Kastelle, Höfe und Kirchen, die es zur Zeit seiner Vorgänger, der Könige Roger, Wilhelm I. und Wilhelm II. besessen habe, insbesondere im Gebiet von Chieti (in terra Teatina) die Stadt Chieti, die...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 435

(1195) Mai 1, Ascoli Piceno

schenkt in Anbetracht der Ergebenheit und der treuen Dienste des Bischofs Otto von Penne (Oddonis Pennensis episcopi) diesem und seiner bischöflichen Kirche das Kastell Poliani (castrum Poliani) mit allem Zubehör, aber mit Ausnahme der Dienste, welche die erwähnte Kirche aus diesem Kastell...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 436

1195 Mai 1, Ascoli Piceno

bestätigt dem Kloster S. Giovanni in Venere (monasterio Sancti Johannis in Venere), dem Abt Odorisius (abbati Oderisio) und seinen Nachfolgern alle im einzelnen aufgeführten Kastelle, Höfe und Besitzungen, die das Kloster zur Zeit seiner Vorgänger, der Könige Roger, Wilhelm I. und Wilhelm...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 437

(1195) 1 Mai 13, —

schenkt der erzbischöflichen Kirche von Tarent das Gebiet von Castellaneta (terram Castellanete) samt Zubehör.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 438

1195 Mai 19, Cesena

nimmt den Abt Palmerius des Klosters S. Stefano zu Monopoli (Palmerium venerabilem abbatem cenobii Sancti protomartiris Stephani de Monopolo) und dieses Kloster mit allem Zubehör in seinen Schutz, befreit den Abt samt den genannten Besitzungen, insbesondere mit dem Kastell Putignano (cum...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 439

1195 — — 1, —

nimmt den Bischof Hugo (Hugonem episcopum), dessen Nachfolger und die bischöfliche Kirche zu Rimini (universam ecclesiam Ariminensem), die Klöster S. Gaudenzo (monasterium Sancti Gaudentii) und S. Giuliano (monasterium Sancti Iuliani), die Hospitäler und alle Kirchen in Stadt und Grafschaft...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 440

1195 Mai 20, Faenza

nimmt das Camaldulenserkloster Sant'Ippolito zu Faenza (monasterium Sancti Ypoliti de Faventia ex congregatione Camaldulensi), den Abt, die Brüder und ihre Nachfolger samt allen Leuten, allen dem Kloster gehörigen Kirchen und allem gegenwärtigen und zukünftigen Besitz in seinen Schutz,...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 441

1195 Mai 23, Modena

nimmt das Kloster S. Maria zu Pomposa (ecclesiam Sanctae Dei genitricis Mariae sitam in insula Pomposiae) samt allem Zubehör in seinen Schutz und bestätigt ihm die im einzelnen aufgeführten Besitzungen und Rechte. Zeugen: Guillielmus archiepiscopus Ravennas, Gerardus Bononiensis...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 442

1195 Mai 24, Reggio nell'Emilia

verleiht dem Bischof Petrus von Reggio nell'Emilia (Petro venerabili episcopo Regino) die volle Gerichtsbarkeit in der Stadt Reggio nell'Emilia, im Umkreis von vier Meilen um die Stadt und in allen Höfen des Hochstiftes, bestimmt die Rechte des Bischofs im einzelnen und verleiht ferner ihm,...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 443

1195 Mai 24, Reggio nell'Emilia

verleiht dem Salinguerra Torello (dilecto Salinguerre Taurello), dessen Söhnen und Nachfolgern alles Recht und alle Herrschaft in den Städten, Burgen und Ländereien, die dieser durch Erbschaft, Kauf oder Verfügungen seiner Vorgänger im Königreich Italien besitze, bestätigt ihm die...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 444

1195 Mai 26, Borgo San Donnino

gewährt in Anbetracht der Treue und Ergebenheit des Elekten Egidius von Modena (Egidii Mutinensis electi) sowie wegen der hervorragenden Dienste, welche er ihm und dem Reiche geleistet habe, diesem und seinen Nachfolgern die Vergünstigung, Rechtsstreitigkeiten ihrer bischöflichen Kirche zu...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 445

1195 Mai 26, Borgo San Donnino

nimmt auf Bitten des Abtes Diaconus (ad petitionem ... Diaconi venerabilis abbatis) das Kloster Fontevivo (monasterium de Fonte Vivo) mit allen Personen, allem Zubehör und allen Besitzungen in seinen Schutz, bestätigt ihm den ganzen gegenwärtigen und zukünftigen Besitz und verbietet, den...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 446

1195 Mai 29, Piacenza

bestätigt in Anbetracht der Treue und Ergebenheit des Elekten Opizo von Parma (Opizionis Parmensis electi) und wegen der glänzenden Dienste, die er ihm (dem Kaiser) und dem Reiche geleistet habe, diesem, seinen Nachfolgern und der bischöflichen Kirche zu Parma (ecclesie Parmensi) alle guten...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. †447

1195 Mai 29, Piacenza

bestätigt in Anbetracht der Treue und Ergebenheit seines Getreuen Venerosus, Sohn des Pfalzgrafen Brandalisio de Venerosi (fidelis nostri Venerosi filii Brandalisii comitis palatini de Venerosis de Ripa Insule Suzarie et Bardine et quarte partis totius civitatis Verone) und wegen seiner...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 448

(1195) Mai 31, Tavazzano

gewährt dem Podestà und der Gemeinde von Ferrara (potestati et communi Ferrariensi) das Recht, einen ihrer Mitbürger zu wählen, der mit kaiserlicher Erlaubnis und Vollmacht als Richter (cognitor) in den dort anfallenden Appellationssachen tätig sein soll. Zeugen: „Notum sit omnibus...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 449

1195 Juni 1, Mailand

belehnt wegen seiner ergebenen und hervorragenden Dienste den Guido di Robbio (Vidonem de Rodobio) und seine Erben durch einen Stab (per lignum) mit der Gerichtsbarkeit und den Regalien über seine abhängigen Leute und seinen ganzen Besitz, namentlich in Robbio, Confienza, Rosasco, Palestro,...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 450

(1195) Juni 1, Mailand

verkündet allen seinen Getreuen im Erzbistum Salzburg (universis fidelibus suis per totum archiepiscopatum Salzburgensem constitutis) den in seiner Gegenwart gefällten Rechtsspruch, nach dem im Erzbistum Salzburg niemand Münzen nach Art derjenigen des Erzbischofs schlagen dürfe außer den...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 451

1195 Juni 4, Mailand

bekundet, daß er das Kloster Morimondo (ecclesiam Morimundi), den Abt, die Brüder und alle ihre Besitzungen in seinen Schutz genommen habe, wünscht, daß das Kloster von allen beschützt und in seinen Geschäften unterstützt werde, bestätigt ihm seine Freiheit und seine Rechte, die Schenkung...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 452

1195 Juni 4, Mailand

nimmt in Anbetracht des ehrbaren Lebenswandels der Brüder des Klosters S. Maria di Casanova (monasterii Sancte Marie de Casa nova) das Kloster mit allen Personen, den ganzen dazugehörigen beweglichen und unbeweglichen Besitz und alles Vieh in seinen Schutz, bestätigt dem Kloster die...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 453

1195 Juni 6, Como

investiert mit Fahne und Lanze die genannten Konsuln von Cremona (Girardum de Zanebosis et Talamacium de Gaidaldis et Oddonem de Medolate consules comunis civitatis Cremone) namens ihrer Gemeinde mit allem, was er dieser Gemeinde gegeben habe und was in dem Privileg1 der Gemeinde enthalten...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 454

1195 Juni 6, Como

erklärt, daß er am gleichen Tage vor der Porta Turris (extra Portam de Turri predicte civitatis Cumane) die genannten Konsum von Cremona (in manum Girardi de Iohannebono et Talamacii de Gaidoldis et Oddonis de Medolago consulum civitatis Cremone) für das Bistum und die Gemeinde Cremona mit...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 455

1195 Juni 6, Como

beauftragt seinen Nuntius, den Kämmerer Johannes Lilo von Aachen1 (suum nuntium Johannem Lilo de Asia capella camerarium suum) die Leute von Cremona (Cremonenses) für die Gemeinde Cremona in den Besitz von Crema, Insula Fulcherii (castri Creme et insule Fulcarii) und aller anderen Orte...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 456

(1195) Juni 8, Como

verkündet den Vasallen und Ministerialen der Kirche von Aquileia (vasallis et ministerialibus Aquilegensis ecclesie) den in seiner Gegenwart und an seinem Hofe auf Verlangen des Elekten Pelegrinus von Aquileia (Pelegrino Aquilegensi electo) gefällten Rechtsspruch, daß jede Entfremdung und...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 457

(1195) — — 1, —

erlaubt dem Addobato Butraffo und den Konsuln von Mailand, ein Bündnis mit den Leuten von Lodi zu schließen.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 458

(1195) — — 1, —

erlaubt den Gesandten von Lodi, ein Bündnis mit den Leuten von Mailand zu schließen.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 459

1195 Juni 8, Chiavenna

nimmt auf Bitten des Abtes Jacobus des Klosters S. Maria zu Acquafredda (ad peticionem ... Iacobi venerabilis abbatis Sancte Marie de Aqua Frigida) das Kloster mit allen Personen und allen Besitzungen in seinen Schutz, bestätigt ihm den ganzen Besitz, namentlich zu Lenno (in territorio...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 460

(1195) — —, —

bekundet allen Klerikern und Laien der bischöflichen Kirche zu Chur, daß in Gegenwart seines verstorbenen Vaters, Kaiser Friedrichs, im Kloster S. Luzi (zu Chur) auf die von den Kanonikern der bischöflichen Kirche zu Chur (a canonicis ecclesie Curiensis) über die Villikation zu Ramosch (de...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 460a

1195 ca. Juni 24, —

kehrt um das Fest Johannes d. Täufers nach Deutschland zurück.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 461

1195 — — 1, —

schreibt dem König Richard von England (Ricardo regi Anglie) und ersucht ihn unter Hinweis auf die Treue, die er ihm (dem Kaiser) schulde, und auf das Leben seiner Geiseln, das Land des Königs von Frankreich anzugreifen, wobei er (der Kaiser) ihn unterstützen werde, um das ihm durch den...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 462

(1195) Juli 8, Frankfurt

bestätigt den Tausch von Ministerialen zwischen dem Bischof Wolfger von Passau (Wolfkerus Pataviensis episcopus) und dem Herzog Ludwig von Bayern (Ludwicus dux Bawarie). „Ea que a fidelibus imperii iuste et legitime ordinantur”.

Details