Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen den Datensatz 69 von insgesamt 827.

verleiht in Anbetracht der ausgezeichneten Dienste, die sein Getreuer Leo de Monumento 1, Konsul der Römer (fidelis noster nobilis vir Leo de Anguillaria1 Romanorum consul) seinem Vater, Kaiser Friedrich, geleistet habe, diesem und seinen Erben, namentlich dem Oktavian und dem Johannes (Octaviano et Iohanni) die Stadt Sutri (civitatem Sutrium) mit dem ganzen Bistum und der Grafschaft, namentlich die Berge S. Stefano (montem Sancti Stephani) und S. Giovanni (montem Sancti Iohannis), mit der Gerichtsbarkeit, dem königlichen Fodrum in Bistum und Grafschaft, mit den Vasallitäten, den Wegzöllen und Geleitsrechten sowie mit allen Rechten, die sein Vater, Kaiser Friedrich, dessen Nuntius oder eine sonstige Person seit 30 Jahren ausgeübt habe. Zeugen: Rufinus Ariminensis episcopus, Rudolfus imperialis aule prothonotarius, Bertholdus legatus Ytalie, Cunradus dux Spoleti, comes Fridericus de Hoemberc, comes Cunradus de Doremberc, Otto Frangenspanem, Crahto de Bockisberc, Homfridus de Valkenstein. Iohannes imp. aule cancellarius v. Philippi Col. archiep. et Yt. archicanc.p. m. Rudolfi prothonotarii.„Regie sublimitatis nostre celsitudo”.

Originaldatierung:
(apud Esimam ... V kal. Decembris)
Zeugen:
Zeugen: Rufinus Ariminensis episcopus, Rudolfus imperialis aule prothonotarius, Bertholdus legatus Ytalie, Cunradus dux Spoleti, comes Fridericus de Hoemberc, comes Cunradus de Doremberc, Otto Frangenspanem, Crahto de Bockisberc, Homfridus de Valkenstein.
Incipit:
„Regie sublimitatis nostre celsitudo”.
Schreiber:
p. m. Rudolfi prothonotarii.
Empfänger:
Leo de Monumento Konsul der Römer
Kanzler:
Iohannes imp. aule cancellarius v. Philippi Col. archiep. et Yt. archicanc.

Überlieferung/Literatur

Hs.: Orig., Rom, Archivio Capitolino (Sezione Storica, Cred.XIV, Tom. 63, Istr. in perg. della Famiglia dei Conti dell'Anguillara Nr. 2) (A). — Drucke: Böhmer, Acta imperii selecta I Nr. 171 (S. 158—159) aus A; Sora, Sul diploma di Enrico VI per L. de Monumento S. 532—533 aus A. — Reg.: Toeche 24; Stumpf 4597; Coletti, Communicazioni dell'Arch. Stor. Com. di Roma S. 243 Nr. 2 (bezweifelt n. 1 die Echtheit).

Kommentar

1 A hat als Empfänger ‚Leo de Anguillaria‘, doch auf Rasur und statt des ursprüngl. ‚Leo de Monumento‘, vgl. Sora aaO S. 528 ff. — Nach Csendes, Schreiber S. 38 verfaßt und geschrieben von H 1 (Magister Heinrich, Domscholaster von Utrecht).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3 n. 27, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1186-11-27_1_0_4_3_1_69_27
(Abgerufen am 16.08.2018).