Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen den Datensatz 60 von insgesamt 827.

nimmt zu seinem und seiner Eltern Seelenheil das Kloster S. Salvatore und S. Donato zu Camaldoli (Camaldulensium monasterium et heremum Sancti Salvatoris et Sancti Donati) mit allem Zubehör und mit allen im einzelnen aufgeführten Kirchen, Klöstern und Besitzungen in seinen Schutz, bestätigt ihm genannte Besitzungen und Rechte, verbietet jedermann, von den Besitzungen des Klosters das königliche Fodrum zu erheben, bestimmt, daß die Mönche selbst das Fodrum einsammeln und ihm leisten sollen, wenn es ihnen nicht erlassen wird und erlaubt den Mönchen den Bau einer neuen Wasserleitung zum Nutzen ihrer genannten Mühlen. Zeugen: Gerardus Ravennas archiepiscopus, Iohannes Bononiensis episcopus, Willelmus Astiensis episcopus, Heinricus episcopus de Sancto Cassino, Fridericus comes de Hohenberch, Conradus comes de Dorrenberch, Iohannes Bononiensis potestas, Fridericus de Husen, Engelhardus de Winisperc. Philippus Col. archiep. et Ytalici regni archicancellarius.p. m. Rodulphi protonotarii.„Regie maiestatis dignitas”.

 

Verbesserungen und Zusätze (1979):

Bei der VU (Stumpf 3699 = DF. I. 90) handelt es sich (vgl. die Vorbemerkung zu DF. I. 90 S. 149) „um eine in Camaldoli entstandene interpolierte Nachbildung eines verlorenen Originals”. Auch die Urk. Heinrichs VI. (= BB 20) scheint ebenfalls eine verfälschte Neufassung einer vernichteten Kaiserurkunde gleichen Datums zu sein. Beide Verunechtungen dürften auf dieselbe Fälschungsaktion (Anf. 13. Jh.) zurückgehen, und beide Diplome (DF. I. 90 u. BB 20) wurden in der verfälschten Fassung 1226 Kaiser Friedrich II. zur Bestätigung vorgelegt (BF 1604); vgl. dazu die Ausführungen Appelts in der Vorbemerkung zu DF. I. 90.

Originaldatierung:
(Bononie pridie non. Octobris)
Zeugen:
Zeugen: Gerardus Ravennas archiepiscopus, Iohannes Bononiensis episcopus, Willelmus Astiensis episcopus, Heinricus episcopus de Sancto Cassino, Fridericus comes de Hohenberch, Conradus comes de Dorrenberch, Iohannes Bononiensis potestas, Fridericus de Husen, Engelhardus de Winisperc.
Incipit:
„Regie maiestatis dignitas”.
Schreiber:
p. m. Rodulphi protonotarii.
Empfänger:
Camaldoli
Kanzler:
Philippus Col. archiep. et Ytalici regni archicancellarius.

Überlieferung/Literatur

Hss.: Orig. fehlt; Notariell begl. Abschr. v. 1322 September 18 des Notars Marsoppus Guidalocti Pintaccii de Signa, Florenz, Archivio di Stato (Fondo Camaldoli) (B); Abschr. aus d. 14. Jh. im Chartularium monasterii S.Michaelis in burgo Pisarum fol.2, Pisa, Archivio di Stato (Fondo S. Michele in Borgo) (C); Abschr. aus d. 16. Jh. in Privilegia Camaldulensia ab anno 1137 ad annum 1433 pag.10—13, Florenz, Archivio di Stato (Fondo Conventi soppressi 39/Camaldoli/Cod.296) (D); Abschr. aus d. 18. Jh. in Josephus Gherardini, Documenta archivii S.Michaelis in burgo Pisarum Vol. II Nr. 10, Arezzo, Biblioteca comunale (Ms.391) (E). — Drucke: Mittarelli, Ann. Camald. IV Append.Nr.90 (Sp.153) aus C (Auszug); Savioli, Ann. Bolognesi II, 1 Append. Nr. 281 (S. 144—145). — Reg.: Böhmer 2724; Toeche 17; Stumpf 4589; Schiaparelli-Baldasseroni, Reg. Camald. II 1242.

Kommentar

VU: Kg. Friedrich I., Roncaglia, 1154 Dezember 3 (Stumpf 3699). — Zur Rekognition des (nicht anwesenden) Erzkanzlers vgl. Scheffer-Boichorst, K. Friedrich' I letzter Streit S. 211, Bresslau, Hb. d. Urkkl.I2 S. 495 Anm.3 u. Knipping, Regg. d. Ebb. v. Köln II 1271.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3 n. 20, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1186-10-06_1_0_4_3_1_60_20
(Abgerufen am 22.08.2018).