Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen den Datensatz 56 von insgesamt 827.

bestimmt auf die Bitte und die Intervention der Kanoniker der bischöflichen Kirche zu Lucca (prece et interventu venerabilium fratrum nostrorum Lucensis ecclesie canonicorum) und nach dem Vorbilde seines Vaters, Kaiser Friedrichs1, daß die bischöfliche Kirche S. Martin zu Lucca (ecclesia Beati Martini que caput est Lucensis episcopatus ac sacrarium Sanctissimi Vultus) und die Kanoniker mit ihren Besitzungen unter seinem Schutze stehen sollen, bestätigt den Kanonikern und ihren Nachfolgern die genannten sowie alle übrigen gegenwärtigen und zukünftigen Besitzungen und verbietet jedermann, die Kanoniker zu belästigen, ihnen Abgaben aufzuerlegen oder in ihre Besitzungen einzudringen. Zeugen: Ildebrandus Vulterranus episcopus, Guilielmus episcopus Lucanus, Aliottus Aretinus episcopus, Rainerius Castellanus episcopus, Rodulfus imperialis aule protonotarius, Petrus prefectus Urbis, comes Henrigus de Deitse, comes Federigus de Zolre, comes Conradus de Doremberg, Otto Frangenspanem, Leo de Monumento, Guilielmus marchio de Palodi, Henrigus Testa mariscalcus, Marcualdus siniscalcus, Philippus de Bonelant, Federicus de Usen. Godefridus imp. aule cancellarius v. Philippi Col. archiep. et It. archicanc.„Si sacrarum ecclesiarum pertinentia nostri regalis precepti iuvamine”.

Originaldatierung:
(apud castrum Sancti Miniatis VI idus Septembris)
Zeugen:
Zeugen: Ildebrandus Vulterranus episcopus, Guilielmus episcopus Lucanus, Aliottus Aretinus episcopus, Rainerius Castellanus episcopus, Rodulfus imperialis aule protonotarius, Petrus prefectus Urbis, comes Henrigus de Deitse, comes Federigus de Zolre, comes Conradus de Doremberg, Otto Frangenspanem, Leo de Monumento, Guilielmus marchio de Palodi, Henrigus Testa mariscalcus, Marcualdus siniscalcus, Philippus de Bonelant, Federicus de Usen.
Incipit:
„Si sacrarum ecclesiarum pertinentia nostri regalis precepti iuvamine”.
Empfänger:
Lucca
Kanzler:
Godefridus imp. aule cancellarius v. Philippi Col. archiep. et It. archicanc.

Überlieferung/Literatur

Hss.: Orig., Lucca, Archivio di Stato (Diplomatico Tarpea) (A); Abschr. aus d. 16. Jh., ebda. (Comune di Lucca — Capitoli n.4 fol.174—175) (Fehler in Datum u. Signumzeile) (B). — Druck: Stumpf, Acta imperii inedita Nr.177 (S.241—243) aus A. — Reg.: Toeche 14; Stumpf 4586.

Kommentar

1 Vgl. die Urk. Ks. Friedrichs I., Lucca, 1178 Januar 25 (Stumpf 4242). — Als VU hat die zweite ausführlichere und verfälschte Fassung (angebl. Orig. in Lucca, Archivio capitolare) der Urk. Ks. Heinrichs V., Speyer, 1123 Februar 10 (Stumpf 3188) gedient, vgl. Hirsch, Erläuterungen zu d. Kaiserurkk. f. Stadt u. Kathedralkirche zu Lucca (in Festschr. E. v. Ottenthal) S. 344 f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3 n. 16, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1186-09-08_1_0_4_3_1_56_16
(Abgerufen am 20.08.2018).