Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen den Datensatz 54 von insgesamt 827.

willfahrt wegen seiner Ergebenheit, wegen der Hochschätzung, die er ihm bezeigt habe, und wegen der Treue, die er dem Römischen Reiche erweise und immer erwiesen habe, den Bitten seines Getreuen, des Bischofs Hildebrand von Volterra (dilectum fidelem principem nostrum Ildebrandum venerabilem Vulterranum episcopum), bestätigt diesem alles, was sein Vater (Kaiser Friedrich) dessen Vorgängern gewährt habe1, nimmt auf seine Intervention hin die bischöfliche Kirche zu Volterra mit allem gegenwärtigen und zukünftigen Besitz in seinen Schutz, bestätigt ihre Rechte und ihre aufgeführten Besitzungen, überläßt dem Bischof und seinen Nachfolgern die Gerichtsbarkeit, die Regalien und die Einziehung des Fodrum in Bistum und Grafschaft Volterra gegen die jährliche Zahlung von 30 Mark, mit Ausnahme des Jahres, da in Tuscien ein allgemeines Fodrum erhoben wird, ordnet an, daß in der Stadt Volterra, in San Gimignano, Monte Voltrajo und Casole (in civitate Vulterrana et in Sancto Geminiano et in Monte Vultrario et in Casula) Konsuln oder Rektoren nur mit Zustimmung des Bischofs gewählt werden können, gewährt diesem weitere Rechte und mehrere genannte Burgen und ermächtigt ihn, in Zivil- und Strafsachen einem oder mehreren Richtern die Entscheidung zu übertragen. Zeugen: Rodulfus imperialis aule prothonotarius, Petrus prefectus Urbis, Oddo Frangenspanem, Leo de Monumento, comes Henricus de Dietisalve, comes Pandulfus de Anguillaria, Henricus Testa marscalcus, Philippus de Bonlandis, Marquardus dapifer. Godefridus aule cancellarius v. d. Philippi Col. archiep. et It. archicanc.„Exemplarem regte maiestatis decet eminentiam”.

Originaldatierung:
(apud castrum Sancti Miniatis V kal. Septembris)
Zeugen:
Zeugen: Rodulfus imperialis aule prothonotarius, Petrus prefectus Urbis, Oddo Frangenspanem, Leo de Monumento, comes Henricus de Dietisalve, comes Pandulfus de Anguillaria, Henricus Testa marscalcus, Philippus de Bonlandis, Marquardus dapifer.
Incipit:
„Exemplarem regte maiestatis decet eminentiam”.
Empfänger:
Volterra
Kanzler:
Godefridus aule cancellarius v. d. Philippi Col. archiep. et It. archicanc.

Überlieferung/Literatur

Hs.: Orig. u. vollst. Abschr. fehlen; Regest aus d. 15. Jh. im Liber iurium episcopatus Vulterrani fol. 4' 21', Florenz, Archivio di Stato (Cod. Strozziani-Brunetti CXVIII/cl. III n. 28). — Druck: Lami, Sacr. eccl. Florent. mon. I S. 469—471 aus heute wohl verl. Abschr. — Reg.: Toeche 12; Stumpf 4584; Schneider, Reg. Volaterranum 218.

Kommentar

1 Vgl. die Urkk. Ks. Friedrichs I., Pavia, 1164 (Stumpf 4018 a) u. Crema, 1185 Mai 17 (Stumpf 4419). — Zur Sache vgl. Schneider, Bistum u. Geldwirtschaft (QFIAB 8, 1905) bes. S. 81 f., zum allgemeinen Fodrum: Brühl, Fodrum S.690f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3 n. 14, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1186-08-28_1_0_4_3_1_54_14
(Abgerufen am 20.08.2018).