Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen die Regesten 201 bis 250 von insgesamt 827

Anzeigeoptionen

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 144

1191 April 9, am Lago di Bracciano

schenkt aus Geneigtheit gegen den Bischof Diethelm von Konstanz (Dythelmi Constanciensis episcopi favore) mit seinen Brüdern Otto, Pfalzgraf von Burgund, Konrad, Herzog von Rothenburg, und Philipp, Elekt von Würzburg, der bischöflichen Kirche zu Konstanz (ecclesie cathedrali in Constancia) zum...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 145

(1191) April 12, am Lago di Bracciano

bekräftigt dem Papst Coelestin und den Kardinälen der Römischen Kirche (patribus nostris, Celestino a pape et cardinalibus Sancte Romane ecclesie) den Sicherheitseid für seine (Kaiser-) Krönung, den Fürsten, Grafen, Barone, Edle und andere Getreue des Reiches auf seinen Befehl und in...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 145a

1191 April 15, Rom

wird am Ostermontag, zusammen mit seiner Gemahlin Konstanze, in St. Peter von Papst Coelestin III. zum Römischen Kaiser gekrönt.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 146

1191 April 16, bei Rom

schenkt dem Hospital auf dem Großen St. Bernhard (hospitale Sancti Bernardi de Monte Iouis) eine jährliche Rente von 20 Mark Silber, die jeweils zu Ostern von dem Nuntius, der die Verwaltung des Castrum San Miniato (castri Sancti Miniatis) innehat, ausgezahlt werden soll. Zeugen: „Etsi...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 147

1191 April 17, bei Rom

nimmt auf Wunsch des Grafen Reiner de Bartolomeo und seiner Gemahlin, der Gräfin Odeline (comitis Reinerii de Bartolomeo nobilis viri et uxoris eius comitisse Odeline) diese wegen ihrer und ihrer Eltern treuen Dienste, die sie seinem Vater, Kaiser Friedrich, und seinen Vorgängern geleistet...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 148

1191 April 17, zwischen Rom und Tusculum

schenkt zum Seelenheil seines Vaters, des Kaisers Friedrich, seiner Mutter, der Kaiserin Beatrix, und seines Bruders, des Herzogs Friedrich von Schwaben, der bischöflichen Kirche S. Maria und dem Bistum Straßburg (ecclesie Sancte Marie in Argentina et episcopatui) das dem Reiche gehörende...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 149

(1191) — —, —

bestätigt auf Bitten des Abtes Romanus dem Kloster Subiaco alle Besitzungen und Rechte.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 150

1191 April 19, bei Tivoli

bestätigt den auf Anfrage des Bischofs Konrad von Straßburg (Conrado Argentinensi episcopo in sentencia querente) in seiner Gegenwart sowie in Anwesenheit und mit Zustimmung vieler Fürsten und Großen des Reiches ergangenen Rechtsspruch, daß kein Reichsbischof oder Reichsabt (nullus...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 151

(1191) 1 April 21, bei Pantano Borghese

nimmt die Kirche S. Salvator im Lateran (ecclesiam Sancti Salvatoris apud Lateranum) samt allen Leuten und allen gegenwärtigen und zukünftigen Besitzungen in seinen Schutz, insbesondere die Kirchen S. Maria zu Sellano (Sancte Marie de Cillano), S. Savino bei Spoleto (Sancti Savini...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 151a

1191 April 29, bei Arce

überschreitet die Grenze des Königreiches Sizilien.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 151b

1191 April 30, Arce

erobert Arce, das zusammen mit Rocca d'Arce niedergebrannt wird.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 152

1191 Mai 21, Acerra

bekundet, daß er mit seinem Heere auf dem Wege zur Erlangung des Königreiches Sizilien und Apulien zum Kloster Montecassino gekommen sei (quod cum nos pro obtinendo regno Siciliae et Apuliae, quod tum antiquo iure imperii tum ex hereditate illustris consortis nostrae Constantiae Romanorom...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 153

1191 Mai 23, Acerra

schenkt auf Bitten seiner Gemahlin, Kaiserin Konstanze, in deren Anwesenheit und mit deren Zustimmung sowie in Anbetracht der Ergebenheit und auf die Intervention des Abtes Roffred (Roffredi ... abbatis) dem Kloster Montecassino (ecclesie S. Benedicti Montis Casini) die Kastelle Malvito,...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 154

1191 Mai 24, bei Neapel

nimmt wegen der hervorragenden Dienste, die dessen Vorfahren seinen Vorgängern, den römischen Königen und Kaisern, dessen verstorbener Vater seinem Vater, Kaiser Friedrich, und dieser selbst ihm (dem Kaiser) und dem Reiche geleistet haben, den Grafen von Tuscien, Guido Guerra (dilectum et...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 155

1191 Mai 30, vor Neapel

schenkt den Konsuln und der Gemeinde von Genua (consulibus et comuni Ianue) die Küste von Monaco bis Portovenere (a Portu Monachi usque ad Portum Veneris), gewährt ihnen die freie Wahl der Konsuln, die volle Gerichtsbarkeit und die Freiheit von Fodrum und Herbergspflicht, erlaubt ihnen,...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 156

1191 Juni 3, bei Neapel

erläßt zusammen mit seiner Gemahlin, Kaiserin Konstanze, in Anbetracht der Treue und Ergebenheit seiner Getreuen von Benevent und besonders wegen der Dienste des Abtes Wilhelm von S. Sofia (Guilielmi1... abbatis Sancte Sophie) allen Beneventanern (omnibus Beneventanis), allen Kirchen,...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 157

1191 Juni 5, vor Neapel

löst die Bürger von Gubbio (cives Eugubinos) vom kaiserlichen Banne, verzeiht ihnen alle ihm oder seinen Nuntien zugefügten Beleidigungen, insbesondere die Zerstörung der Burg Gubbio (arcis Eugubini montis) und die Entwendung von Gütern, überläßt ihnen die Burg oberhalb der Stadt mit allem...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 158

1191 Juni 5, vor Neapel

nimmt wegen der hervorragenden Dienste, welche seine Getreuen, die Leute von Piacenza (fideles nostri Placentini) bisher dem Reiche geleistet haben und zukünftig leisten werden, diese in seinen Schutz, verleiht ihnen die Regalien in der Stadt Piacenza und in ihrem Gebiet außerhalb der...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 159

1191 Juni 5, vor Neapel

bekundet, daß er auf das Verlangen der Konsuln von Piacenza, Antoninus de Andito und Fulco Radini (ad postulationem fidelium nostrorum Antonini de Andito consulis Placentinorum et Fulconis Radini socii eius), die seitens der Stadt Piacenza (civitatis Placentie) zu ihm gekommen seien, die...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 160

(1191) — —, —

schreibt seinen Getreuen, allen Leuten zu Borgo San Donnino und Bargone (fidelibus suis universis hominibus in Burgo Sancti Dompnini et Bergono constitutis), daß er Borgo San Donnino und Bargone mit allem Recht und allem Zubehör den Leuten von Piacenza (fidelibus nostris Placentinis)...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 161

(1191) Juni 8, im Lager vor Neapel

bestimmt, daß dem Marienstift zu Aachen (capellam nostram Aquensem) zukünftig wieder der volle Ertrag an Wein und Getreide aus dem Hofe Sinzig (in curte Senzicha) zufließen soll, wobei die Kanoniker zwei Drittel und der Propst ein Drittel des Ertrages erhalten sollen, unbeschadet der...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 162

1191 Juni 17, vor Neapel

nimmt auf die Intervention des Abtes Gotwin (interventu ... Gotwuini ... abbatis) und nach dem Vorbilde seines verstorbenen Vaters, Kaiser Friedrichs1, das Kloster S. Ghislain (Sancti Gisleni cellam) in seinen Schutz und bestätigt ihm seine Besitzungen und Rechte, insbesondere bei der Wahl...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 163

1191 Juni 30, (vor) Neapel

nimmt das Castrum Configno (Convingia in Summati) und dessen Leute samt allen gegenwärtigen und zukünftigen Besitzungen in seinen Schutz, bestimmt, daß dieses Castrum, dessen Errichtung mit Erlaubnis seines Marschalls Heinrich Testa (ex permissione fidelis nostri Henrici Teste marescalci)...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 164

1191 — —, —

schreibt dem Grafen (Balduin) von Hennegau, Markgrafen von Namur, und bittet ihn, die Wahl des Walcher, Domscholasters von Cambrai, als Nachfolger des Bischofs Roger zum neuen Bischof von Cambrai zu unterstützen.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 165

1191 — —, —

schreibt dem Kapitel der bischöflichen Kirche und den Bürgern zu Cambrai und bittet sie, Walcher, Scholaster ihres Kapitels, als Nachfolger des Bischofs Roger zum neuen Bischof zu wählen.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 166

(1191) — —, Cassino (San Germano)

schreibt den Konsuln und der Flotte von Genua, gibt ihnen die Erlaubnis, nach Hause zurückzukehren, teilt ihnen mit, daß er in eigener Person nach Genua kommen werde, um über die Aufstellung eines neuen Heeres zur Erlangung des Königreiches Sizilien zu verhandeln, und beklagt die Entführung...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 167

1191 September 20, Rieti

nimmt den Erwählten Adinolf von Rieti (Adinolfum Reatine ecclesie venerabilem electum) mit der bischöflichen Kirche und dem Klerus in seinen Schutz, bestätigt ihm alle Besitzungen und befreit ihn von allen ungerechtfertigten Abgaben, die namentlich von den Konsuln und der Gemeinde Rieti und...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 168

1191 — —, Rieti

erneuert dem Grafen Balduin von Hennegau das Privileg1 über die Erhebung zum Markgrafen von Namur und zum Reichsfürsten, das er ihm noch als König zu Augsburg erteilt hatte. Zeugen 2.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 169

1191 — —, Rieti

schreibt dem Grafen (Balduin) von Hennegau, daß er dem Propst (Albert) von Lüttich das Bistum Lüttich und dem Scholaster (Walcher) von Cambrai das Bistum Cambrai versprochen habe, und dankt ihm für seine Bemühungen um die Erhebung der Erwähnten zu Bischöfen.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 170

1191 — —, Rieti

schreibt dem Propst (Albert) von Lüttich (preposito Leodiensi) und befiehlt diesem, zu ihm nach Deutschland zu kommen und dort das Bistum Lüttich zu empfangen.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 171

1191 Oktober 8, Siena

nimmt auf Bitten des Dompropstes Presbiter und des Kanonikers Guido von Arezzo (Aretine ecclesie prepositus Presbiter una cum eo magister Guido canonicus presbiter) die bischöfliche Kirche zu Arezzo (ecclesiam Aretinam) mit allen Kanonikern in seinen Schutz und bestätigt ihr die genannten...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 172

1191 Oktober 8, Siena

nimmt die Abtei S. Salvatore all' Isola (abbatiam Sancti Salvatoris in loco, qui vocatur Insula), den Abt Hugo (abbatem illius loci, qui vocatur Hugo) mit allen Personen und allem Zubehör in seinen Schutz, bestätigt ihr den gesamten von seinen Vorgängern übertragenen Besitz, verbietet, die...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 173

1191 Oktober 20, Pisa

gewährt den Bürgern von Como (cives Cumani) die Gerichtsbarkeit, das Fodrum und die Regalien im ganzen Bistum Como und in den im Bistum liegenden Grafschaften, mit Ausnahme des königlichen Fodrum, der Rechte des Herzogs von Schwaben in Chiavenna und des Eigentumsrechtes bestimmter Personen,...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 174

1191 Oktober 20, Pisa

bekundet, daß er den Bürgern von Como (civibus Cumanis) die volle Gerichtsbarkeit und die Regalien, unter Vorbehalt des königlichen Fodrum, in Gravedona (Grabadona) und Domaso (Domaxio) verliehen habe, kündigt für den Fall, daß die beiden Orte Como nicht gehorchen werden, ihre Bannung an...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 175

1191 Oktober 21, Pisa

bestätigt auf Intervention des Archipresbiters Villanus (interventu honorabilis viri Villani eiusdem ecclesie archipresbiteri) den Kanonikern der Domkirche zu Pisa (Pisane maioris ecclesie canonicis) ihre genannten Besitzungen und nimmt sie in seinen Schutz. Zeugen: Bonifatius Novariensis...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 176

1191 Oktober 21, Pisa

bestätigt auf Intervention des Kardinals Melior (tit. SS. Iohannis et Pauli) (ob interventum domini Melioris cardinalis Romane ecclesie) und auf Bitten des Abtes Bonus (ob devotam supplicationem domini Boni abbatis eiusdem monasterii) dem Kloster San Savino di Montione (bei Pisa) (abbatie...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 177

1191 Oktober 31, Piacenza

nimmt das Kloster S. Maria di Colomba (monasterium Sancte Marie de Columba, qui locus antiquitus Carrectus dicebatur) (bei Piacenza) mit allen Personen und dem genannten Besitz in seinen Schutz, befreit dessen Feldfrüchte und Vieh vom Zehnten, erlaubt jedermann, das Kloster zu begaben,...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 178

1191 November 3, Piacenza

nimmt die Kirche zu Guastalla (ecclesiam Warstallensem) mit vier Kapellen (Sancti Bartolomei, Sancti Gregorii, Sancti Martini et Sancti Iacobi), mit allem Zubehör und mit allen Personen in seinen Schutz, erstattet ihr die genannten Güter und Einkünfte zurück, die ihr entfremdet worden...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 178a

1191 November 3, Piacenza

ist anwesend (in presencia domini Henrici Romanorum imperatoris) bei der Eidesleistung genannter Leute aus Borgo San Donnino, mit der sie versprechen, alles zu befolgen, was zwischen dem Kaiser und den Leuten von Piacenza über Borgo San Donnino festgesetzt worden sei, wie es in den darüber...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 179

(1191) November 12, Genua

ernennt den Bonus Johannes (Bonum Iohannem scribam consulum de iusticia) und den Bonus Villanus (Bonum Villanum filium Iordani notarii) zu Notaren des Reiches. Zeugen: Dominus Albertus episcopus Vercellensis, dominus episcopus Bonefatius Novariensis, Arnaldus Strictus, Otto...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 180

1191 November 17, Genua

legitimiert den Wilhelm (Wilielmum filium Roberti de Levi et Agnetis spurium) als Sohn des Robert de Levi und überträgt ihm alle daraus erwachsenden Rechte. Zeugen: Dominus Albertus episcopus Vercellensis, Albertus Cremonensis iudex curie, Wilielmus marchio de Palodo, Ogerius Comes...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 181

(1191) November 17, Genua

ernennt den Bonus Vasallus (Bonum Vasallum filium Ansaldi de Trevelo de Rapallo) und den Martinus (Martinum filium Tortagne de Rovegno) zu Notaren des Reiches. Zeugen: Zeugen wie in Reg. 180 (Ea die et loco et testibus)1.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 182

1191 November 18, Pontedecimo

nimmt auf Bitten des Bischofs Ambrosius von Savona (precibus fidelis nostri Ambrosii Saonensis episcopi) die Stadt Savona (civitatem Saone) und alle Bürger mit allem Zubehör in seinen Schutz, bestätigt ihnen alle Besitzungen und Rechte, insbesondere das ausschließliche Befestigungsrecht,...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 183

1191 November 23, Pavia

kassiert in dem Rechtsstreit zwischen der Äbtissin (des Klosters S. Vittore) di Meda (abbatissam de Medda) und der Gemeinde Barlassina (comune de Barnassina) das Urteil Peters, Richters des Mailänder Podestà (Petrus iudex potestatis Mediolani) und bestätigt zum wiederholten Male das auf die...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 184

1191 November 24, Pavia

nimmt in Anbetracht der Treue des Magisters Gregor (tue fidei, magister Gregori ... attendentes) ihn und das Kloster Passignano (monasterium de Passiniano) mit allem Zubehör in seinen Schutz und bestätigt ihm das Privileg seines Vaters, Kaiser Friedrichs1, sowie sein eigenes2, das er dem...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 185

1191 November 24, Pavia

beauftragt und ermächtigt seinen Hofrichter Albertus Strucius (iudici curie nostre Alberto Strucio), Zeugen aus Lodi zu verhören und dieses Verhör schriftlich zu fixieren. Zeugen: „Notum sit universis presentem paginam intuentibus”.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 186

1191 November 25, Pavia

verspricht den genannten Beauftragten (Ottoni de Casalimorano et Lanfranco advocato domini Uguicionis Cremonensis potestatis et Oddoni de Comite) der Gemeinde Cremona (comunis Cremone), die Leute von Cremona innerhalb von zwei Jahren mit Crema und Insula Fulcherii (Creme et Insule...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 187

1191 November 25, Pavia

bekundet, von den genannten Beauftragten (a domino Lanfranco advocato domini Ugucionis Cremonensis potestatis et eius missi ad hoc, sicut ibi dixit, et a domino Ottone de Casalimorano et a Pontio de Giroldis et ab Oddone de Comite et a Ribaldo de Pescarolo et Petracio Manaria) der Gemeinde Cre...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 188

1191 November 25, Pavia

läßt Heinrich von Lautern (Henricus de Lutra) schwören, daß er (der Kaiser) an der Übertragung von Rechten und an der Abtretung des Besitzes von Crema, Insula Fulcherii und anderen Orten (de Crema et Insula Fulcherii et locorum omnium, que in breviariis privilegii suprascripti domini...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 189

(1191) 1 — —, —

befiehlt dem Albertus de Summo, Podestà von Pavia (Albertus de Summo potestas Papien.), die Rodung und die Regalien des Klosters S. Pietro in Ciel d'oro (zu Pavia) (monasterii Sancti Petri in Celo aureo) zurückzugeben.

Details