Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen die Regesten 51 bis 100 von insgesamt 827

Anzeigeoptionen

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 11

1186 Juli 6, vor Orvieto

nimmt die genannten Beauftragten (Odonem de Comite et Diaconum de Persico) namens der ganzen Gemeinde von Cremona (a parte et nomine totius comunis Cremone) in seine Gnade auf, vergibt ihnen alle Beleidigungen und Feindseligkeiten und läßt den Sigelbotus (Sigelbotum) mit seiner Ermächtigung...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 12

1186 August 7, Gubbio

gewährt in der Zuversicht, daß seine Getreuen, die Bürger von Perugia, sich zukünftig seinen Befehlen unterwerfen werden, was sie ihm eidlich versichert haben, der Stadt Perugia und ihren Bürgern (Perusine civitati et civibus Perusinis) die freie Wahl der Konsuln, investiert die...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 13

1186 August 9, Gubbio

bekundet dem ganzen Klerus und dem Volk von Stadt und Bistum Apt, daß der Bischof Guirannus von Apt (Guirannus venerabilis episcopus Aptensis ecclesie) nach Leistung von Treueid und Hominium aus seiner Hand die genannten Regalien des Hochstiftes erhalten habe und bestätigt dem erwähnten...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 14

1186 August 28, San Miniato

willfahrt wegen seiner Ergebenheit, wegen der Hochschätzung, die er ihm bezeigt habe, und wegen der Treue, die er dem Römischen Reiche erweise und immer erwiesen habe, den Bitten seines Getreuen, des Bischofs Hildebrand von Volterra (dilectum fidelem principem nostrum Ildebrandum...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 15

1186 September 1, San Miniato

nimmt auf die Intervention der Bischöfe Hildebrand von Volterra und Lanfrancus von Fiesole (interventu Ildebrandi Vulterrani episcopi et Lanfranci Fesulani episcopi) die Klöster der Kongregation von Vallombrosa (cuncta monasteria Vallimbrosane congregationis), das schon sein Vater, Kaiser...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 16

1186 September 8, San Miniato

bestimmt auf die Bitte und die Intervention der Kanoniker der bischöflichen Kirche zu Lucca (prece et interventu venerabilium fratrum nostrorum Lucensis ecclesie canonicorum) und nach dem Vorbilde seines Vaters, Kaiser Friedrichs1, daß die bischöfliche Kirche S. Martin zu Lucca (ecclesia...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 17

1186 September 10 1, —

nimmt die Kirche von San Frediano zu Lucca und ihre Kanoniker in seinen Schutz, bestätigt den Kanonikern ihre Besitzungen, befreit sie von der jährlichen Getreideabgabe aus ihrer Mühle in der Elsa, verbietet, dort unrechtmäßige Abgaben zu erheben, bestätigt den Kanonikern die Villa Salaria...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 18

1186 September 22, Pisa

bestätigt ein von Caligarius de Burgo, Konsul von Pavia, und seinen Amtsgenossen zugunsten des Abtes Hugo des Klosters SS. Marino e Leone (zu Pavia) (pro fideli nostro Ugone abbate monasterii sanctorum Marini et Leonis) gegen Petrus Curatus und Syrus Guastonus gefälltes Urteil in deren...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 19

1186 September 26, Prato

nimmt die Burg Moriano (castrum Morianum) mit allem Zubehör und mit der Gerichtsbarkeit sowie die Kapellen von Mammoli, Aquilea, Mastiano und S. Concordio (capellam de Mammole et capellam de Aquilea et capellam de Maschiano et capellam Sancti Concordii) mit allen Personen, die darin...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 20

1186 Oktober 6, Bologna

nimmt zu seinem und seiner Eltern Seelenheil das Kloster S. Salvatore und S. Donato zu Camaldoli (Camaldulensium monasterium et heremum Sancti Salvatoris et Sancti Donati) mit allem Zubehör und mit allen im einzelnen aufgeführten Kirchen, Klöstern und Besitzungen in seinen Schutz, bestätigt...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 21

1186 Oktober 8, Medicina

investiert den Bellinzona de Florentia mit dem Notariat. Zeugen: Ydo Terdonensis, Albertus de Adegherio Ferrariensis regalis aule iudices, Fortisbrachius, Albertus de Florentia, Gerardus Cipriani, Bellotto de Mucello. Martinus Philippi imperialis aule et Papiensis notarius precepto...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 21a

1186 Oktober 16, Ravenna

anwesend (ante presentiam serenissimi regis Heinrici) bei der Eidesleistung der Grafen Malvicino (di Bagnacavallo), Rainer von Cunio, Julian von Donegalia und des Wido von San Cassiano (Comes Malvicinus et comes Rainerius de Cunio et comes Iulianus de Domnigalla et Wido Albertini de Sancto...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 22

1186 Oktober 17, Ravenna

nimmt in Anbetracht der Ergebenheit und des Lebenswandels des Priors und der Brüder der Kirche S. Maria in Porto (prioris ecclesie Beate Marie in Portu et fratrum ibidem Deo militantium) (zu Ravenna) diese Kirche und alle Personen samt allen gegenwärtigen und zukünftigen Besitzungen in...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 22a

1186 Oktober 22, Bertinoro

anwesend (ubi dominus serenissimus rex Henricus tunc aderat) bei der Urteilsfällung durch den Hofrichter Ydo und andere genannte Hofrichter (Ydo regie aule iudex consilio sociorum meorum videlicet Siri Salimbeni Papiensis, Alberti de Adegherio Ferrariensis et Lotherii de Sancto Genesio...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 23

1186 Oktober 25, Cesena

bestätigt die Entscheidung, die seine Hofrichter, Ydo Terdonensis und andere (Ydo Terdonensis et socii sui) zugunsten seiner Getreuen, der Bürger von Siena (pro fidelibus nostris civibus Senensibus) gefällt haben gegen die genannten Grafen Guiglieschi (contra comites Guilliescos, videlicet...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 24

1186 Oktober 25, Cesena

gewährt in Anbetracht der Verdienste seiner Getreuen, der Bürger von Siena (fidelium nostrorum civium Senensium) diesen die freie Wahl der Konsuln, trifft nähere Bestimmungen über die Investitur dieser Konsuln durch den König oder Kaiser oder auch durch den königlichen Legaten oder Nuntius...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 25

1186 — —, Cesena

nimmt die genannten sowie alle übrigen Besitzungen des Hochstiftes Forlì (Foroliviensis episcopatus) in seinen Schutz, erklärt alle Kirchen und alle Besitzungen des Hochstifts für frei von Abgaben und Dienstleistungen, bestimmt, daß das Fodrum aus diesen Besitzungen nur ihm oder seinem...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 26

(1186) 1 Oktober 25 (?), bei Avigliana

nimmt wegen der Dienste, die sein Getreuer Albizo von Mugello (fidelis noster Albizo de Mucello) dem Imperium und ihm selbst geleistet habe, diesen und seine Erben samt allen beweglichen und unbeweglichen, gegenwärtigen und zukünftigen Besitzungen in seinen Schutz, verleiht ihm, seinen Söhnen...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 27

1186 November 27, Jesi

verleiht in Anbetracht der ausgezeichneten Dienste, die sein Getreuer Leo de Monumento 1, Konsul der Römer (fidelis noster nobilis vir Leo de Anguillaria1 Romanorum consul) seinem Vater, Kaiser Friedrich, geleistet habe, diesem und seinen Erben, namentlich dem Oktavian und dem Johannes...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 28

1186 November 27, Jesi

nimmt den Abt und die Brüder des Klosters S. Maria zu Portonovo (abbatem et fratres monasterii S. Marie de Novo Portu) mit allem Besitz, insbesondere mit dem Hospital zu Umbriano (Umbrianum) in seinen Schutz, verbietet, das Kloster in seinen Besitzungen zu belästigen und bekräftigt, daß die...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 29

1186 Dezember 3, Jesi

gewährt zu seinem und seiner Eltern Seelenheil der Kirche S. Michele zu Quadreggiano in der Grafschaft Camerino (ecclesie Sancti Michaelis, que est sita in loco, qui dicitur Quadrigaria, in comitatu Camerino) das Recht, im Flusse Esino (in flumine, quod dicitur Exinum) Mühlen mit Wehren und...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 30

1186 Dezember 13, Ascoli Piceno

bekundet, daß die bischöfliche Kirche zu Ascoli (ecclesia Esculana) wegen der langen Abwesenheit der Kaiser und Könige wie auch wegen der Ungunst der Zeiten ihrer Güter beraubt worden sei, die sie durch Schenkungen seiner Vorgänger wie auch anderer seit langer Zeit innehatte und bestimmt,...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 31

1186 Dezember 13, Ascoli Piceno

nimmt die bischöfliche Kirche von Ascoli (ecclesiam Esculanam), die lange Zeit mit mancherlei Beschwerlichkeiten geplagt worden sei, und ihre Kanoniker samt allen gegenwärtigen und zukünftigen Besitzungen in seinen Schutz, verbietet, die Kirche und die Kanoniker in ihren Besitzungen zu...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 32

1187 Januar 17, Foligno

nimmt in Nachahmung seines Vaters1 die Kirche zu San Severino Marche (ecclesiam Sancti Severini) mit allem Zubehör und namentlich die Kirche S. Nikolaus auf dem Monte Acuto und den Prior Garganus (ecclesiam Sancti Nicolai in Monteacuto et priorem Garganum) samt allen Personen in seinen...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 33

1187 Januar 28, Foligno

befreit das Kloster S. Salvatore zu Camaldoli (monasterium et fratres de heremo Sancti Salvatoris) von den bisher durch seine Nuntien beanspruchten Leistungen, schenkt ihm das Fodrum und andere Leistungen vom Hof Soci (de curte Soci) und von den dazugehörigen Leuten und bestimmt, daß der...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 34

1187 Januar 28, Foligno

befreit aus Verehrung für den Prior und die Brüder von Camaldoli (prioris et fratrum Camaldulensis heremi) die Leute von Moggiona (Mogiona), nämlich 28 Familien, vom königlichen Fodrum und von anderen Abgaben.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 35

1187 Februar 9, Foligno

nimmt das Kanonikerstift S. Maria Maggiore zu Spello (canonicam Beate Marie de Spello), den Prior und die Brüder mit allem Besitz in seinen Schutz, befreit es von Abgaben, befiehlt den Konsuln und dem Podestà von Spello, Assisi, Foligno und Bevagna, den Klagen des Priors, der Brüder und der...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 36

1187 März 24, Lodi

befreit auf ihre Bitte hin den Abt Dyonisius, die Brüder von Ceredo (tibi ... Dyonisi abbas de Cerreto et fratribus tuis) und ihre Nachfolger von der Leistung des iuramentum calumpnie in ihren Rechtsstreitigkeiten, verbietet den Vassallen des Klosters, von ihrem Lehen ohne Zustimmung des...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 37

1187 März 30, Mailand

nimmt zusammen mit seinem Vater, Kaiser Friedrich, das Hospital auf dem Großen St. Bernhard (hospitale Sancti Bernardi de Monte Iovis) samt allen Besitzungen in seinen Schutz. Zeugen: „Ad salutem perpetuam et temporalem gloriam”.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 38

(1187) 1 März 30, Mailand

schreibt dem Propst und dem Konvent (des Hospitals) auf dem Großen St. Bernhard (preposito Sancti Bernardi de Monte Iovis et toti conventui), daß er ihnen zur Vergebung seiner Sünden und zu seinem Seelenheile eine jährliche Rente von 20 Mark Silber gewähren wolle und daß sie diese jährlich zu...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 39

1187 — —, Asti

schließt mit dem Markgrafen Manfred von Saluzzo (el marchexe de Salucio Manfredo) einen Vertrag, nach dem ihm der Markgraf das Sturatal (la valle sturiana) für 1750 Mark Silber und 20 Mark1 Gold verkauft, wovon 300 Mark Silber und 20½ Mark Gold sofort, der Rest je zur Hälfte bis S. Michael...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 40

1187 April 6, Casale Monferrato

bestätigt die Entscheidung, welche die Konsuln von Asti (consules iusticie de Asta) zugunsten des Dompropstes Elemosina von Asti (pro Elemosina preposito Astensis ecclesie) seitens der bischöflichen Kirche zu Asti gegen Odo Rubeus de Quarto und seinen Bruder Enricus gefällt haben in dem...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 41

1187 April 8, Voghera

bestätigt den Kanonikern der bischöflichen Kirche zu Asti (canonicis Astensis ecclesie) ihre Gewohnheitsrechte, die sie in ihren Besitzungen und gegenüber ihren Leuten haben, insbesondere das Recht, ihren Leuten den Verkauf oder die Entfremdung der ihnen übertragenen Güter und Rechte zu...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 42

(1187) 1 — —, Voghera

nimmt aus Liebe zur Gottesmutter Maria und auf Bitten des Abtes Nikolaus des Klosters Civitatula (petitione Nicholai ... abbatis monasterii Civitatule) (zu Tiglieto) dieses Kloster samt allen zugehörigen Besitzungen in seinen Schutz, bestätigt ihm den gegenwärtigen und zukünftigen Besitz...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 43

1187 April 12, Borgo San Donnino

nimmt das Kloster S. Maria zu Rivalta Scrivia (monasterium Beatissime Dei genitricis Marie in Ripalta) mit seinen genannten Besitzungen, mit dem Hause in der Stadt Tortona (in civitate Tertone), dem Zufluß von der Scrivia (de Scripia) sowie mit allen zukünftigen Erwerbungen in seinen...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 44

1187 April 17, Borgo San Donnino

nimmt in Nachahmung seines Vaters, Kaiser Friedrichs1, und auf die Intervention des Abtes Albert (interventu ... Alberti abbatis) das Kloster S. Benedetto di Polirone (monasterium Sancti Benedicti super Padum situm, quod nobis et imperio spetialiter attinere dinoscitur), den Abt und die...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 45

1187 April 26, Borgo a Mozzano

nimmt zu seinem und seiner Eltern Seelenheil das Hospital San Pellegrino in Alpe im Bistum Lucca (hospitale Sancti Peregrini situm in Luccensi episcopatu) mit allen Personen sowie mit dem gesamten gegenwärtigen und zukünftigen Besitz in seinen Schutz und gewährt ihm im Apennin das Recht,...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 46

1187 April 29, Fucecchio

nimmt das Kloster S. Salvi in Paratinula (bei Florenz) (monasterium Sancti Salvi situm in Paratinula) samt der Kapelle S.Nikolaus und allem Zubehör, den Abt Gibert (abbatem ... Gibertum) und alle zum Kloster gehörigen Personen mit allen ihren Leuten und gegenwärtigen wie zukünftigen...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 47

(1187) — —, —

nimmt das Kloster S.Cassiano zu Montescalari (monasterium Sancti Cassiani de Monte Scalario), den Abt Benedikt (abbatem ... Benedictum) mit allen Klosterangehörigen und mit allen gegenwärtigen und zukünftigen Besitzungen in seinen Schutz, bestätigt ihm den Besitz aller Baulichkeiten im Arno...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 48

1187 Mai 5, Poggibonsi

gestattet dem Prior des Klosters Camaldoli (priori Camaldulensis heremi), in den Burgen und Dörfern des Klosters Gastalden und Vizegrafen ein- und abzusetzen und gewährt für die Mühlen des Klosters volle Abgabenfreiheit.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 49

1187 (Mai) 8, Acquapendente

nimmt alle Kirchen von Viterbo (universas ecclesias Viterbienses), alle Archipresbyter, Prioren, Prälaten und den ganzen Klerus mit allen Leuten, Gütern und dem gegenwärtigen und zukünftigen Besitz in seinen Schutz und verbietet, sie in ihren Gütern zu belästigen oder von ihnen...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 50

1187 Juni 24, bei Otricoli

gewährt in Anbetracht der ergebenen Dienste seiner Getreuen, der Bürger von Florenz (fidelium nostrorum civium Florentinorum), die sie seinem Vater, Kaiser Friedrich, und ihm selbst geleistet haben und auch in Zukunft sicher leisten werden, diesen die Gerichtsbarkeit samt den königlichen...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 51

1187 Juli 31, Ascoli Piceno

nimmt das Kloster S.Angelo zu Ascoli (monasterium Sancti Angeli de Esculo), die Äbtissin Amelgarda (Amelgardam abbatissam) und alle gegenwärtigen und zukünftigen Nonnen samt allen Leuten und samt allen gegenwärtigen Besitzungen, namentlich in Ascoli, Fermo und im Gebiet der Abtei Farfa (in...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 52

1187 (August) 12, Cesena

befiehlt dem Grafen Walter von Fano (comes Gualterius de Phano), dem Stift S.Maria in Porto (zu Ravenna) einige bei Fano gelegene Güter zurückzuerstatten. Anwesend (in presentia): ducis Spoletani et Eporediensis scilicet episcopi Mantuani et episcopi Parmensis et episcopi Reginensis et...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 53

1187 August 16, Imola

bestätigt den Vertrag, der zwischen dem Prior und den Brüdern von Camaldoli (inter priorem Camaldulensem et fratres eius) einerseits und Rainer von Galbino und seinen Söhnen Albert, Matthäus und Wilhelm (Renerum de Galbino et filios suos Albertum, Matheum et Guillelminum) andererseits über...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 54

1187 August 18, Bologna

nimmt in Nachahmung seines Vaters, Kaiser Friedrichs1, die Kirche S.Maria di Reno (ecclesiam Beate Marie de Reno) (bei Bologna), die Brüder und die Kanoniker samt allen zugehörigen Leuten, Kolonen und allem beweglichen wie unbeweglichen, gegenwärtigen wie zukünftigen Besitz in seinen Schutz...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 55

1187 August 19, Bologna

gewährt seinen Getreuen, den Leuten von Fucecchio (fideles nostros homines de Ficiclo) das Recht, auf der Anhöhe zu Fucecchio (in colle Ficeclo) ein Kastell zu erbauen und dort zu wohnen, verbietet, daß dieses Kastell durch seinen Nuntius oder eine sonstige Person zerstört werde, nimmt...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 56

1187 August 28, Parma

nimmt das Hospital zu Pons Posterla (domum hospitalis ad pontem Posterla) mit allen Personen und mit allen gegenwärtigen und zukünftigen Besitzungen und das Hospital der Kreuzträger zu Trient (domum hospitalis cruciferorum in Tridentina civitate) in seinen Schutz und überträgt ihnen...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 57

1187 — —, —

schreibt auf Bitten der Pisaner dem Konsul und dem Heer von Genua (consuli Ianue et exercitui), die sich bei Portovenere (apud Portum Veneris) befinden, und bittet sie, von ihrem Zug gegen die Pisaner abzulassen.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 58

1187 September 13, Pavia

restituiert und bestätigt dem Kloster SS. Marino e Leone (zu Pavia) (ecclesie Sanctorum Marini et Leonis) den in seinem Besitz befindlichen Uferzoll (ripaticum) in Anbetracht der Tatsache, daß dieser Zoll durch Schenkung seiner Vorgänger dem Kloster gehöre, wie auch durch die Konsuln von...

Details