Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen die Regesten 601 bis 650 von insgesamt 827

Anzeigeoptionen

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 510

(1196) 1 Mai 28, Mainz

befreit auf Bitten des Bischofs H(ermann) von Münster (ad peticionem ... H. Monasteriensis episcopi) den Ort Coesfeld (villam in Cosfelth) und seine Bürger vom Königsbann, den der Vogt des Stiftes Varlar (ab advocato Varlarensis ecclesie), zu dem der genannte Ort gehöre, besessen habe, und...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 511

(1196) Mai 29, Mainz

teilt allen in der Mark Istrien (universis in marchia Ystrie) und allen übrigen den Rechtsspruch seines Hofes mit, nach dem alle durch einen Verwalter der Kirche zu Aquileia (quicunque procurator Aquilegensis ecclesie) zu einem geringeren als bisher üblichen Preise geschehenen Vergabungen...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 512

1196 Mai 30, Mainz

bestätigt den Tauschvertrag zwischen dem Bischof Johann von Cambrai (Iohannes Cameracensis episcopus) und seinem Domkapitel bezüglich des zu den Regalien gehörenden Mahlgeldes der Mühlen der Selle (Seles) als Entschädigung für den dritten Teil des dem Kapitel gehörenden Fruchtzinses aus den...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 513

1196 Mai 30, Mainz

bestätigt den Vertrag, den der Bischof Johann von Cambrai (Iohannes Cameracensis episcopus) mit Zustimmung seines Domkapitels zur Bewahrung der Propstei Cateau-Cambrésis (super prepositure Castelli Cameracensis) bei der bischöflichen Mensa und zur Vermehrung der Regalien mit den...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 514

(1196) 1 Mai 31, Mainz

bekundet, daß der Bischof Wolfger von Passau (Wolfgerus Pathaviensis episcopus) ein Gut zu Fichtenbach (possessionem quandam in Vihtinbache) von der Edlen Berta, der Witwe des Grafen Heinrich von Altdorf (a nobili matrona Berta uxore Henrici quondam comitis de Altindorph) gerichtlich...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 515

1196 Juni 1, Boppard

gewährt in Anbetracht der Treue und der Dienste, die sein Verwandter, Herzog Heinrich von Lothringen (consanguineus noster Heinricus illustris dux Lotharingie) ihm und dem Reiche erwiesen habe, und auf dessen Bitte hin allen Leuten des Herzogs in der neuen Stadt Hertogenbosch (universos...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 516

(1196) Juni 3, Boppard

teilt allen Leuten im Erzbistum Trier (universis hominibus Treverensis archiepiscopatus) den Rechtsspruch seines Hofes mit, nach dem der Erzbischof von Trier nur gehalten sei, in Lehenssachen seine Leute dreimal mit je vierzehntägiger Frist oder mit sechswöchiger Frist peremptorisch zu...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 517

1196 Juni 4, Mainz

bekundet, daß in seiner Gegenwart zwischen dem Bischof Wolfger von Passau (inter ... Wolfkerum Pataviensem episcopum) und dem Grafen Albert von Bogen (Albertum comitem de Bogen) über die Ministerialen des Bischofs und der bischöflichen Kirche wie über diejenigen des Grafen ein Vertrag...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 518

1196 Juni 10, Worms

bekundet, daß er namens des Reiches mit dem Bischof Konrad II. von Worms (Cunrado secundo dilecto principe nostro Wormatiensi episcopo) namens der bischöflichen Kirche zu Worms und mit dem Martinsstift (ab ecclesia S. Martini) (zu Worms) einen Vertrag geschlossen habe, nach dem er die Vogtei...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 519

1196 Juni 11, Worms

nimmt aus Verehrung für Gott und wegen der Verdienste des Hl. Bekenners Cataldus (Beati Cataldi confessoris merita, cuius sanctissimum corpus in Tarentina ecclesia requiescit) sowie in Anbetracht der Treue und Ergebenheit, die der Erzbischof Angelus von Tarent (tu dilecte et fidelis noster...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 520

(1196) — —, —

schreibt dem Papste Coelestin (Reverendo in Christo patri Celestino summo Sacrosancte sedis Romane pontifici), daß er seinen Legaten, den Kardinalpresbyter P(etrus) von S.Caecilia (legatum vestrum P. tituli Sancte Cecilie presbiterum cardinalem, virum utique honorabilem et discretum) nur...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 521

1196 Juni 15, Selz

bestätigt auf die Bitte der Äbte Norbert von Bellevaux, Martin von La Charité und Humbert von Grâce-Dieu (Norberte Bellevallis, Martine Caritatis, Humberte Gratie Dei abbates) diese Klöster, welche der verstorbene Graf Rainald von Burgund (felicis memorie Raynaldus comes Burgundie),...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 522

1196 Juni 18, Hagenau

bekundet, daß er in dem Streit zwischen ihm und seinem Getreuen Kuno von Münzenberg (inter nos et fidelem nostrum Cononem de Minzinberc) über die Einkünfte aus der Vogtei zu Nierstein (apud Nerstein), die der genannte Kuno in dieser Stadt (in eadem civitate) von ihm zu Lehen getragen habe,...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 523

1196 Juni 21, Brumath

erläßt auf Bitten des Abtes Peter von Neuburg (Petri abbatis Novi Castri) die zur Landgrafschaft Elsaß gehörenden Abgaben zu Donnenheim (in villa et banno Dunenheim) und überträgt dem Kloster das Forstrecht zu Hüttendorf (in villa Hitendorf), soweit es zu den Besitzungen des Klosters...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 523a

1196 ca. Juni 24, —

bricht um das Fest Johannes d. Täufers mit geringer Begleitung nach Italien auf.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 524

(1196) Juni 24, Oberehnheim

bestimmt, daß die Kaufleute des Reiches (universos imperii mercatores), die mit ihren Waren durch Schiffbruch stranden, keinen Schaden oder Verlust an ihren Gutem erleiden sollen. Zeugen: „Ad imperialis excellentie cumulum”.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 525

1196 Juni 25, Oberehnheim

bestätigt nach dem Vorgange Kaiser Heinrichs V.1 und seines Vaters, Kaiser Friedrichs2, den Dienstmannen des Domkapitels zu Straßburg (fratrum Argentinensium maioris monasterii servientes) die Freiheit von allen Verpflichtungen gegen den Fiskus und bekräftigt auf Bitten des Bischofs Konrad...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 526

1196 Juni 26, Oberehnheim

entscheidet den Streit zwischen dem Bischof Otto von Speyer (inter ... Ottonem venerabilem Spirensis ecclesie episcopum) und den Kanonikern der bischöflichen Kirche über die Münze zu Speyer, indem er nach dem Wortlaut der alten Privilegien und gemäß der Bitte des erwähnten Bischofs...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 527

(1196) — —, Oberehnheim

bestätigt die Gründung des Prämonstratenserstiftes Allerheiligen durch die Herzogin Uta von Schauenburg und die Schenkung aller Güter an das Stift, insbesondere des Patronatsrechtes in Nußbach samt allem Zubehör.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 528

1196 Juni 28, Braveres

nimmt das Stift Saint Dié (ecclesiam Beati Deodati in valle Galylea sitam) in seinen Schutz, bestätigt ihm seine Privilegien sowie die im einzelnen aufgeführten Besitzungen und Rechte und trifft Bestimmungen über die Vogtei und die Rechte des Stiftes. Zeugen: Angelus archiepiscopus Tarenti,...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 528a

1196 Juli 1, auf dem Wege zwischen Luxeuil und Vesoul

Zeuge (dominus et frater noster Henricus divus Romanorum imperator augustus) in der Urk. seines Bruders, des Pfalzgrafen Otto von Burgund, für Friedrich von Bruck, Dekan von Toul, und seinen Neffen Alberich über deren Belehnung mit der Burg Rosières. Weiteren Zeugen: Albertus iamdicti fratris...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 529

1196 Juli 6, Besançon

bekundet, daß der Graf Boppo von Lauffen (comes Boppo de Loufen) sein Gut und seine Rechte im Dorf Lochheim (in villa Locheim) durch seine Hände zu Hagenau dem Abt Diepold und den Brüdern des Klosters zu Schönau (Dieboldo abbati et fratribus monasterii de Schonauve) übergeben und daß er...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 530

1196 Juli 8, Besançon

nimmt auf Bitten des Abtes Peter (ad supplicationem ... Petri eiusdem loci abbatis) das vom Grafen Reginold von Lützelburg (a Reginoldo comite de Lucelenburch) und von Herzog Friedrich, seinem Großvater (a beate memorie Friderico duce avo nostro), gegründete Kloster Neuburg (locum qui...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 531

1196 Juli 9, Besançon

bestätigt auf Bitten des Abtes Agobard (frater Gobarde abba) das Kloster Cherlieu (ipsum locum Cariloci), das der verstorbene Graf Rainald von Burgund, sein Großvater (felicis memorie Reginaltus comes Burgundie avus meus) sehr geschätzt und mit den notwendigen Besitzungen versehen habe,...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 532

1196 Juli 10, Besançon

nimmt das Stift S. Paul zu Besançon (ecclesiam ... Sancti Pauli in Bisuncio) und die Kanoniker samt allen Personen und allen gegenwärtigen und zukünftigen Besitzungen in seinen Schutz und bestätigt ihnen die Vergünstigungen, die ihnen von seinem Vater, Kaiser Friedrich1, und von seinen...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 533

1196 Juli 10, Besançon

nimmt das Kloster S.Vincenz zu Besançon (ecclesiam Beati Vincentii martyris in qua apud Bisuntium monastice religionis instituta servantur) mit dem ganzen gegenwärtigen und zukünftigen Besitz in seinen Schutz, bestätigt ihm die von den Erzbischöfen von Besançon1 und von anderen gewährten...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 534

(1196) Juli 25, Turin

schreibt dem Papste Coelestin (Reverendo in Christo ... patri Celestino summo pontifici sacrosancte Romane sedis), es sei ihm sehr an der Stärkung von Frieden und Eintracht zwischen dem Reiche und der Kirche gelegen und wenn dieses auch weder seinem Vater, Kaiser Friedrich, noch bislang ihm...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 535

1196 Juli 28, Turin

nimmt in Anbetracht der Tugend des Erzbischofs Aimon von Moutiers (Tarentaise) (Aimonis ... Musteriensis archiepiscopi) ihn und seine erzbischöfliche Kirche, die sein Vater, Kaiser Friedrich, mit den Regalien durch das kaiserliche Szepter belehnt habe, sowie alle Personen samt allem Besitz...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 536

1196 Juli 28, Turin

übergibt nach dem Vorgange seines Vaters, Kaiser Friedrichs, dem (Erz-)Bischof Ainard von Vienne (tibi Ainarde ... urbis episcope) und dem Domdekan Bruno (Burno pretaxate ecclesie decane) samt ihren Nachfolgern sowie dem Domkapitel die Stadt Vienne (Viennam) mit allem Zubehör, die als...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 537

1196 Juli 29, Chivasso 1

nimmt auf Bitten des Propstes Bonald von Rivalta (ad supplicacionem ... Bonaldi Ripaltensis ecclesie prepositi) ihn und das Stift SS.Petri und Andreae (ecclesiam que in honorem Beatorum apostolorum Petri et Andree constructa est et dedicata) mit allen Personen und allem Zubehör in seinen...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 538

1196 August 7, Pavia

nimmt wegen ihrer Frömmigkeit und treuen Dienste die Äbtissin Anastasia und das Kloster (S.Mariae) Theodotae zu Pavia (attendentes religionem et obsequia, que ad honorem Dei in monasterio Theodote Papie de Anastasia abbatissa et aliis personis ... aguntur) samt allen Personen und allem...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 539

1196 August 9, Mailand

nimmt auf Bitten des Bischofs Otto von Novara (ad ... peticionem ... Otonis Novariensis episcopi) ihn und die bischöfliche Kirche zu Novara (ecclesiam Novariensem) mit allem Besitz in seinen Schutz, bestätigt ihnen die Privilegien seines Vaters, Kaiser Friedrichs1, der Kaiser Heinrich2,...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 540

1196 August 12, Mailand

nimmt in Nachahmung seiner Vorgänger, der römischen Kaiser und Könige, und insbesondere Kaiser Ottos III.2 das Kloster S.Ambrogio zu Mailand (monasterium Sancti Ambrosii apud Mediolanum) mit allen Personen und mit dem ganzen gegenwärtigen und zukünftigen Besitz in seinen Schutz und...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 541

1196 — —, Mailand

bekundet, daß der Abt Albert des Klosters S. Benedetto di Polirone (Albertum abbatem monasterii Sancti Benedicti super Padum, quod nos specialiter manutenere volumus) ohne seine und seines Bruders, des Herzogs Philipp von Tuscien (Filippi illustris ducis Tuscie) Wissen zum Schaden des...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 542

1196 August 23, Pavia

bestätigt auf Bitten des Abtes Ubert des Klosters SS. Ilario e Benedetto zu Venedig (Ubertum abbatem monasterii Sanctorum Hyllarii et Benedicti de partibus Venetie in finibus Rivoalti) nach dem Vorbild seiner kaiserlichen Vorgänger dem Kloster die genannten Besitzungen und Rechte und...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 543

1196 September 2, Tortona

bestätigt auf Bitten der Kommune von Noli (communis de Naulo) den Kaufvertrag, durch den der Markgraf Heinrich Guercio (Heinricus Vuercio marchio) (von Carretto) für sich, seine Söhne Heinrich und Otto (filii sui Heinricus et Oddo) und für seine Erben der genannten Kommune die aufgeführten...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 544

1196 September 6, Piacenza

bestätigt auf Bitten des Bischofs Ardicio von Como (ad postulationem ... Ardicionis Cumani episcopi) der bischöflichen Kirche zu Como (Cumane ecclesie) alle Schenkungen und Bestätigungen seines verstorbenen Vaters, Kaiser Friedrichs, sowie alles, was ihr durch dessen oder dessen Hofes...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 545

1196 September 8, Piacenza

bestätigt dem Kloster S.Salvator (zu Quartazzola) (monasterio Sancti Salvatoris de Trebia), dem Abt Paschalis (Paschali monasterii eiusdem abbati), seinen Nachfolgern und den Brüdern, die zum Kloster S.Maria in Pulsano gehören (sub iure et regula S.Marie in Pulsano degentibus), die im...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 546

1196 September 9, Piacenza

bestätigt seinen Getreuen, den gegenwärtigen und zukünftigen Burgleuten von Monteveglio (capitaneis de Montebelio), die das Kastell Monteveglio nach seinem Willen und mit seiner Zustimmung erbaut haben, alle ihre Privilegien1 und Würden, die ihnen von Kaiser Heinrich, der Gräfin Mathilde,...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 547

1196 — —, Piacenza

erläßt dem Prior und den Brüdern der Kartause von Losa (monasterii de Losa de ordine Cartusiensi) in ihren Rechtsstreitigkeiten die Leistung des sacramentum calumpnie, erlaubt ihnen, zur Leistung dieses Eides und zur Führung von Rechtsstreitigkeiten einen Syndikus zu bestellen, erläßt ihnen...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 548

(1196) — —, —

schreibt dem Podestà und der Kommune von Turin (potestati et comuni Taurini), daß er die Kartause von Losa (ecclesiam de Losa de ordine Cartusiensi in partibus Secusie) in seinen Schutz genommen habe, befiehlt ihnen, die Kartause samt ihren Besitzungen und ihren Personen zu schützen und...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 549

1196 September 14, Pavia

bestätigt in Erinnerung der hervorragenden Dienste des Markgrafen Sopramonte di Cavalcabò (marchionis Supramontis de Cavalcabobus), die dieser seinem verstorbenen Vater geleistet habe, diesem die Hoheitsrechte über den Hof Viadana (merum imperium curtis Vitaliane et potestasiam), die ihm...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 550

1196 September 15, Pavia

gewährt dem Bischof Ar(duin) von Turin (tibi Ar. Taurinensis episcope) das Recht, das schon sein verstorbener Vater, Kaiser Friedrich, dessen Vorgänger M(ilo) eingeräumt habe1, nämlich Verträge über Lehen, die durch Verkauf oder Verpfändung entfremdet worden seien, für ungültig zu erklären...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 551

1196 September 21, Pavia

nimmt wegen der treuen Dienste, die der verstorbene Graf Guido von Biandrate (bone memorie comes Guido de Blandrato) dem Reiche geleistet habe, die Grafen Ubert und Rainer, seine Söhne (Ubertum et Reinerium comites filios eius), mit allem Besitz in seinen Schutz, bestätigt ihnen die genannten...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 552

1196 September 30, Fornovo

bestätigt die eingerückte Entscheidung, die sein Vikar, Erzbischof Angelus von Tarent (Angelus archiepiscopus Tarentinus vicarius noster) zusammen mit dem Rat der Hofrichter in dem Appellationsverfahren im Rechtsstreit zwischen Henricus de Frascariolo, Syndikus des Bischofs Albert von Vercelli,...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 553

(1196) — — 1, —

beauftragt den Kastellan Thomas von Annone, Podestà von Turin, mit der Ausführung der Entscheidung, die sein Vikar, Erzbischof Angelus von Tarent (Angelus archiepiscopus Tarentinus et vicarius) mit dem Rat der Hofrichter im Rechtsstreit zwischen dem Bischof von Vercelli (inter Vercellensem...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 554

1196 Oktober 6, Asciano

nimmt den Presbyter Bonus, Prior des Klosters San Galgano (Bonum presbyterum priorem heremi Sancti Galgani), dessen Brüder und deren gegenwärtige und zukünftige Besitzungen in seinen Schutz, bestätigt ihnen den beim Kloster gelegenen Campus Ardinga1 (campum situm iuxta abbatiam Ardingam in...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 555

1196 Oktober 15, Castiglione del Lago

bestätigt wegen der treuen Dienste der Söhne Albert, Matthäus und Wilhelm des Rainer von Monteacuto (Alberti, Mathei et Guilielmi filiorum Rainerii de Monteacuto) ihnen und ihren Erben den Markt zu Castiglione (forum in Castilione in quarta feria), verbietet, an diesem Tage einen anderen...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 556

1196 Oktober 18, Montefiascone

schenkt aus Ehrerbietung für den Hl. Apostel Petrus den Kanonikern und der Kirche von S.Peter zu Rom, wo er selbst eine Kanonie besitze (canonicis et ecclesie Beati Petri Rome ubi nos fraternitatem et canonicam habemus) das jährliche Fodrum aus ihrem Kastell Vallerano bei Viterbo (de Castro...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 557

1196 Oktober 20, Montefiascone

bestätigt die Entscheidung, die der Richter Tholomeus (Tholomeus iudex) im Rechtsstreit zwischen dem Ökonomen des Klosters S.Pietro (zu Perugia) (inter yconomum Sancti Petri) einerseits und den Töchtern des Paulus, Litterata und Berta, sowie ihren Ehegatten Rigo und Gizzo (filias Pauli...

Details