Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3,1

Sie sehen die Regesten 1 bis 50 von insgesamt 827

Anzeigeoptionen

Heinrich VI. - RI IV,3 n. a

1165 (Oktober—Dezember), Nimwegen

geboren als jüngerer (zweiter?) Sohn Ks. Friedrichs und dessen zweiter Gemahlin Beatrix.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. b

1169 Juni —, Bamberg

auf die Designation seines Vaters, Ks. Friedrichs, zum römischen König gewählt.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. c

1169 August 15, Aachen

Königskrönung durch Eb. Philipp von Köln in Anwesenheit Ks. Friedrichs und einer Anzahl von Fürsten, darunter namentlich genannt Bf. Peter von Cambrai.

 

Verbesserungen und Zusätze (1979):

Opll, Das Itinerar Ks. Friedrich Barbarossas S. 48 f. (mit Anm. 21) bezweifelt mit guten Gründen die...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. d

1173 November 29, Worms

Zeuge (Heinricus Romanorum rex) in der Urk. (seines Vaters) Kaiser Friedrichs für genannte Kirchen in Worms.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. e

1174 März 24, Aachen

feiert zusammen mit seinem Vater, Ks. Friedrich, und seiner Mutter, Ksin. Beatrix, das Osterfest; Festkrönung des Kaisers, der Kaiserin und Kg. Heinrichs, wohl durch den anwesenden (Zeuge in Stumpf 4156) Eb. Philipp von Köln.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. f

(1174) (September), —

zieht mit seiner Mutter, Ksin. Beatrix, und seinem Bruder (?) über die Alpen1 nach (Ober-)Italien.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. g

(1175) (April), —

mit dem Kaiser und dem Hofe nach Pavia; dort Aufenthalt bis Sommer 1176.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 1

1177 August —, —

schließt (Heinricus rex filius noster) zusammen mit seinem Vater, Kaiser Friedrich, einen Frieden auf 15 Jahre mit dem König Wilhelm (II.) von Sizilien.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 1a

1177 August —, Gavi

in Gegenwart der Ksin. Beatrix, Kg. Heinrichs und anderer beschwört Bf. Hugo von Verden die Beachtung des Vertrages mit der Römischen Kirche, des Friedensschlusses mit dem König von Sizilien und des Waffenstillstandes mit den Lombarden auf sechs Jahre durch den König.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 1b

1178 Februar —, Genua

feierlicher Empfang des Kaisers, der Kaiserin und Kg. Heinrichs durch die Genuesen.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 1c

1178 Juni 14, Turin

Zeuge (Heinricus rex filius domni imperatoris Friderici) in der Urk. (seines Vaters) Kaiser Friedrichs für Erzbischof Konrad (III.) von Salzburg.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 1d

1178 Juni 23, Turin

schließt (Henricum regem filium suum) zusammen mit seinem Vater, Kaiser Friedrich, einen Kaufvertrag mit dem Bischof Wala von Vercelli (Wala Dei gratia Vercellensis episcopus) über Uferrechte am Cervo und an der Seria.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 1e

1178 Juli — 1, —

zieht zusammen mit seinem Vater, Ks. Friedrich, und seiner Mutter, Ksin. Beatrix, über den Mont-Genèvre nach Burgund.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 1f

1178 Oktober — 1, —

kehrt zusammen mit seinen Eltern nach Deutschland zurück.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 1g

1179 Juni 29, Magdeburg

Feier des Festes der Apostel Petrus und Paulus; Festkrönung des Kaisers, der Kaiserin und Kg. Heinrichs.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 1h

1181 April 18, (Konstanz)

Zeuge (Heinricus Romanorum rex) in der Urk. (seines Bruders), Herzog Friedrichs vom Elsaß, über die Gründung des Klosters Truttenhausen.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 1i

1181 Mai 5, Ulm

Zeuge (dominus Henricus bone tunc indolis imperialis regiminis) bei der Tauschhandlung zwischen dem Stift Rot und Berthold von Laupheim, Ministerial des Grafen Otto von Hohenberg, über die Kirche in Steinbach und das Gut Hart.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 1k

1182 Februar —, Lüttich

Hoftag des Königs; Verhandlungen zur Beilegung des Krieges zwischen dem König von Frankreich und dem Grafen Philipp von Flandern.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 1l

1182 Mai 16, Mainz

Feier des Pfingstfestes; Festkrönung des Kaisers, der Kaiserin und Kg. Heinrichs.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 1m

1182 Oktober 7, Augsburg

Zeuge (Filius noster illustris rex Heinricus) in der Urk. (seines Vaters) Kaiser Friedrichs für das Stift St. Ulrich und Afra zu Augsburg.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 1n

1182 November 30, Erfurt

in seine Hand (in dexteram ... filii nostri regis Heinrici) verspricht der Landgraf Ludwig von Thüringen die Einhaltung einer durch Kaiser Friedrich I. getroffenen Vereinbarung zwischen ihm (dem Landgrafen) und dem Abt Siegfried von Hersfeld über die Hersfelder Lehen, nach der Urk. seines...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 1o

1183 März 14, Nürnberg

ihm (filio eius Henrico regi) und seinem Vater, Kaiser Friedrich, schwören die genannten Nuntien der Stadt Cäsarea (Alessandria) die Einhaltung des mit ihnen geschlossenen Vertrages, und der Kaiser und der König lassen ihrerseits den Kämmerer Rudolf (Rodulfus camerarius) die Beachtung des...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 1p

1183 Juni 20, Konstanz

Zeuge (Henricus rex filius imperatoris) in der Urk. (seines Vaters) Kaiser Friedrichs für das Kloster Salem.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 2

1183 Juni 25, Konstanz

schließt (Henricus sextus filius eius Romanorum rex augustus) zusammen mit seinem Vater, Kaiser Friedrich, Frieden mit dem Bunde der Lombarden.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 2a

1184 Januar 3, Straßburg

Zeuge (Heinricus Romanorum rex augustus) in der Urk. (seines Vaters) Kaiser Friedrichs für die Bürger von Worms.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 2b

1184 März 11, Hagenau

empfängt am Sonntag Lätare zusammen mit seinem Vater, Ks. Friedrich, den Grafen Balduin von Hennegau zu Verhandlungen über die Erbfolge in der Grafschaft Namur.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 2c

1184 Mai 20, Mainz

Feier des Pfingstfestes; Festkrönung des Kaisers, der Kaiserin und Kg. Heinrichs.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 2d

1184 Mai 21, Mainz

Pfingstmontag; feierliche Schwertleite Kg. Heinrichs und seines Bruders, Herzog Friedrichs von Schwaben.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 2e

1184 Mai 22, Mainz

Großes Turnier unter Teilnahme des Kaisers, Kg. Heinrichs und seines Bruders, Herzog Friedrichs von Schwaben.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 2f

1184 Juni 20, Gelnhausen

anwesend (in presentia ... predilecti filii nostri Heinrici Romanorum regis augusti) bei der Übertragung der Propstei Cateau-Cambrésis durch den Grafen Philipp von Flandern an Bischof Roger von Cambrai, nach der Bestätigungsurk. (seines Vaters) Kaiser Friedrichs.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 2g

(1184) 1 — —, —

anwesend (presentibus filiis nostris rege ...) bei dem Vertragsschlusse zwischen den Kanonikern von Speyer und den Herren von Boyneburg vor seinem Vater, Kaiser Friedrich, nach dessen Bestätigungsurkunde.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 2h

1184 Juli 25, Erfurt

Hoftag des Königs in Anwesenheit zahlreicher geistlicher und weltlicher Großer, darunter Eb. Konrad von Mainz und Landgraf Ludwig von Thüringen.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 2i

1184 Juli 26, Erfurt

Während des Hoftages in der Pfalz in Anwesenheit Kg. Heinrichs großes Einsturzunglück, bei dem viele Herren und Ministerialen zu Tode kamen.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 2k

1184 Oktober 29, Augsburg

Hoftag des Königs; Verlobung Heinrichs mit Konstanze, der Tochter Kg. Rogers II. von Sizilien; eidliche Beschwörung des Ehevertrages.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 3

1184 November 24, Speyer

schenkt dem Bischof Heinrich von Verdun (dilecto principi nostro Heinrico Virdunensi episcopo) die Frau des Ansfrid von Romont (uxorem Ansfridi de Romont) als Ministerialin unter der Bedingung, daß ihm dies der erwähnte Bischof zu gegebener Zeit durch die Übergabe einer geeigneten Person,...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 4

1185 Juli —, Basel

bekundet, daß ihm der Bischof Heinrich von Basel (Heinricus Basiliensis episcopus) die Hälfte des Hofes und des Berges Breisach (medietatem curtis Brysach et medietatem montis Brysach) mit Ausnahme eines Wohnsitzes des Burchard von Üsenberg (excepta una mansione Burchardi de Ůsenberch) und...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 4a

1185 August 28 1, Speyer

anwesend bei der feierlichen Beisetzung seiner (schon im Jahre zuvor verstorbenen) Mutter Beatrix.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 4b

1185 September —, Lüttich

in die Hände König Heinrichs (in manus domini Heinrici Romanorum regis) resigniert Herzog Gottfried von Lothringen in Anwesenheit seiner gleichfalls Verzicht leistenden Söhne Heinrich und Albert das Gut Tillice zugunsten des Marienstiftes zu Aachen. Zeugen: Philippus Coloniensis...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 5

1185 Oktober 25, Aachen

bekundet, daß in seine Hände Herzog Gottfried von Lothringen (princeps noster Godefridus dux Lovanie) in Gegenwart seiner Söhne Heinrich und Albert (filiis suis Heinrico milite et Alberto clerico presentibus), die ebenfalls Verzicht leisteten, das Gut Tillice (terram quandam que dicitur Tiliz,...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 5a

1185 Dezember 25, Pavia

Feier des Weihnachtsfestes, zusammen mit seinem Vater, Ks. Friedrich.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 5b

1186 Januar 24, Mailand

ihm (eius filio regi Henrico) und seinem Vater, Kaiser Friedrich, leistet der Bischof Riprand von Verona den Treueid, nach dem Investiturprotokoll seines Vaters.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 5c

1186 Januar 27, Mailand

in Sant'Ambrogio: Erhebung Kg. Heinrichs zum Caesar durch seinen Vater, Ks. Friedrich; Hochzeitsfeier Kg. Heinrichs und Konstanzes; Krönung Heinrichs durch den Patriarchen Gottfried von Aquileia; Krönung Konstanzes durch einen deutschen Bischof zur Römischen Königin.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 5d

(1186) Februar 11, Pavia

investiert (karissimus filius noster Heinricus illustris Romanorum rex augustus) zusammen mit seinem Vater, Kaiser Friedrich, den Bischof Bernhard von Parma mit Castrignano, nach der Urk. Ks. Friedrichs I. von diesem Tage. Zeugen: Cůnradus Maguntine sedis archiepiscopus, Hermannus...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 5e

1186 Februar 11, Pavia

belehnt (carissimus filius noster Henricus illustris Romanorum rex augustus) zusammen mit seinem Vater, Kaiser Friedrich, den Guido dei Rogeri, Bürger von Parma, mit Felino und anderen Besitzungen, nach der Urk. Ks. Friedrichs I. von diesem Tage. Zeugen: Conradus Maguntine sedis...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 6

1186 März 27, Turin

bekundet, daß sein Vater, Kaiser Friedrich, bei seinem Zuge nach Burgund das Kloster Baume-les-Messieurs (Palmense monasterium) als von einer Reichsabtei zu einem Priorat oder zu einer Grangie von Cluny herabgesetzt vorgefunden, aber unter Lösung von jeder Herrschaft der Cluniazenser seinen...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 7

1186 April 30, Borgo San Donnino

nimmt in Anbetracht der Dienste der Stadt Lucca (Lucane civitatis) und nach dem Rate seines Vaters, Kaiser Friedrichs, und vieler seiner Getreuen diese Stadt und alle ihre Bewohner in seinen Schutz, gewährt ihnen seine volle Gnade, bestätigt ihnen die Münze, die Regalien, die volle...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 7a

1186 Mai 30, vor Siena

beginnt die Belagerung Sienas, die nach einigen Wochen mit der Unterwerfung der Stadt endet (vgl. nächstes Reg.).

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 8

1186 Juni —, —

setzt im einzelnen die Bedingungen des Vertrages fest, nach dem die Leute von Siena (Senenses) die Gnade des Kaisers und des Königs wiedererlangen. Zeugen: „Hec est forma compositionis per quam Senenses veniunt ad gratiam domini imperatoris et regis Henrigi”.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 9

1186 Juni 24, vor Orvieto

nimmt zusammen mit seinem Vater das Kloster Fonte Avellana (heremum Fontis Avellane) mit allem Zubehör in seinen Schutz, verbietet allen öffentlichen Amtsträgern und allen übrigen Leuten, die Besitzungen des Klosters zu schmälern oder sie mit Abgaben zu beschweren, bestimmt, daß die Brüder...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3 n. 10

1186 Juli 5, bei Orvieto

schreibt dem Herzog Hugo von Dijon (dilecto et fideli suo Hugoni duci Divinionensi), daß er den zwischen ihm und dem Herzog geschlossenen Vertrag billige und bekräftige, in welchem festgesetzt sei, daß der Herzog, wie es in dessen Brief enthalten sei, ihm Hominium leisten werde für das...

Details