Regestendatenbank - 187.233 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,4

Sie sehen den Datensatz 454 von insgesamt 901.

Hoftag: Friedrich hält einen Hoftag, auf dem auf seinen Befehl hin das Trierer Domkapitel gemeinsam mit Elekt Rudolf erscheint. Er legt den Fürsten das ihm vom Papst im Zusammenhang mit dessen Unterstützung für Folmar (von Trier) zugefügte Unrecht dar und stellt die Trierer vor die Wahl, sich für Rudolfs Rückkehr nach Trier oder für eine neue Bischofswahl zu entscheiden. Man entscheidet sich für Rudolf. Auf diesem Hoftag muss sich Bischof Bertram von Metz, der durch seine Unterstützung für den vom Papst geweihten (siehe dazu oben Reg. 2990) Erzbischof Folmar von Trier den kaiserlichen Zorn erregt hat, durch einen Eid von der Ungnade des Kaisers reinigen.

Überlieferung/Literatur

Gestorum Trev. Cont. III, MG. SS XXIV, 386 f.; Arnoldi Chron. Slavorum l. III cap. 17, MG. SS XXI, 159, und Gesta epp. Mettensium Cont. I, MG. SS X, 546 (über den kaiserlichen Unmut gegen Bertram von Metz); vgl. auch das Regest bei Dolch – Münch, UB. der Stadt Kaiserslautern 1, 62 no 53.

Kommentar

Vgl. dazu Giesebrecht – Simson, Kaiserzeit VI, 145 f.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,4 n. 3030, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1186-11-00_3_0_4_2_4_454_3030
(Abgerufen am 24.02.2020).