Regestendatenbank - 191.132 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,4

Sie sehen den Datensatz 159 von insgesamt 901.

In Gegenwart Kaiser Friedrichs stiftet der Edelfreie (nobilis) Witegow von Albeck das Augustiner-Chorherrenstift auf dem St. Michelsberg zu Ulm (= Wengenkloster) und übergibt es Abt Diethelm von der Reichenau. Z.: Herzog Leopold von Österreich, Pfalzgraf Rudolf von Tübingen, Graf Manegold von Veringen und sein Sohn Eberhard, Graf Burchard von Hohenberg (Hohinberc), Konrad von Schussenried (Scuzinriet), Diemo von Gundelfingen und Ernst von Altsteußlingen (Stuzzelingen).

Zeugen:
Herzog Leopold von Österreich, Pfalzgraf Rudolf von Tübingen, Graf Manegold von Veringen und sein Sohn Eberhard, Graf Burchard von Hohenberg (Hohinberc), Konrad von Schussenried (Scuzinriet), Diemo von Gundelfingen und Ernst von Altsteußlingen (Stuzzelingen)

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in der Datierung der im Original erhaltenen Urkunde Abt Diethelms von der Reichenau von 1183 – – , Ulm (regnante Friderico Romanorum imperatore invictissimo et semper augusto in ipsius conspectu apud Vlmam), ed. Wirtemberg. UB. 2, 233 no 438; Stumpf 4369.

Kommentar

Vgl. dazu Ernst, Wengenkloster und Wengenkirche in Ulm, Ulm und Oberschwaben 30 (1937) 88 ff. (Foto der Urkunde nach S. 88, Tafel VIII).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,4 n. 2738, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1183-00-00_3_0_4_2_4_159_2738
(Abgerufen am 08.04.2020).