Regestendatenbank - 184.914 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,4

Sie sehen den Datensatz 44 von insgesamt 901.

Friedrich bezieht im östlichen Vorfeld von Lüneburg Lager. Heinrich der Löwe bittet ihn hier von Stade aus, das er stark hat befestigen lassen, um freies Geleit nach Lüneburg, was gewährt wird. Versuche, den Kaiser milde zu stimmen, bleiben aber erfolglos. Der Kaiser zieht ab und setzt dem Welfen einen Hoftag in Quedlinburg (siehe dazu unten Reg. 2625), wo die Entscheidung über den Löwen fallen soll.

Überlieferung/Literatur

Arnoldi Chron. Slavorum l. II cap. 22, MG. SS XXI, 141.

Kommentar

Im Umfeld des Welfen meinte man damals, die Sache stünde günstig, vgl. dazu Arnoldi Chron. Slavorum, ebda.: … gavisi sunt omnes amici ducis, sperantes aliquid boni ibi (= in Quedlinburg) de eo ordinandum.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,4 n. 2623, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1181-08-00_12_0_4_2_4_44_2623
(Abgerufen am 07.12.2019).