Regestendatenbank - 184.914 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,4

Sie sehen den Datensatz 30 von insgesamt 901.

König Heinrich (II.) von England sendet Boten an Kaiser Friedrich, die diesen gegen die Zusage von Gold und Silber zur Einstellung seines Vorgehens gegen Herzog Heinrich den Löwen auffordern, doch lehnt der Kaiser dies ab.

Überlieferung/Literatur

Sigeb. Cont. Aquicinct., MG. SS VI, 419.

Kommentar

Der englische König war Schwiegervater Heinrichs des Löwen und sollte diesem nach seiner endgültigen Absetzung dann auch Exil gewähren, vgl. dazu Reg. 2653. – Eine genauere zeitliche Einordnung dieser Nachricht ist nicht möglich.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,4 n. 2609, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1181-08-00_1_0_4_2_4_30_2609
(Abgerufen am 08.12.2019).