Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,3

Sie sehen den Datensatz 45 von insgesamt 814.

Friedrich erteilt dem gemeinsam mit Erzbischof Christian von Mainz und Herzog Heinrich (dem Löwen), seinen Gesandten nach England und Frankreich, an den Kaiserhof kommenden Elekten Petrus von Cambrai nach Eintreten der Kaiserin (Beatrix) und der genannten Gesandten die Regalieninvestitur. Kaiserin Beatrix und die kaiserlichen Gesandten unterstützen Petrus dann auch mit Erfolg gegen das Bestreben Erzbischof Philipps von Köln, beim Kaiser die Unterstellung des Bistums Cambrai unter das Erzbistum Köln zu erwirken.

Überlieferung/Literatur

Ann. Camerac., MG. SS XVI, 545 f.; vgl. Böhmer-Will, Regg. Mainz II, no 55 sowie Knipping, Reg. Köln 2, no 918.

Kommentar

Vgl. zu Petrus schon Regg. 1726 — 1729. — Die zeitliche Einreihung ergibt sich aus dem Bericht der Annalen über die Rückkehr Petrus' nach Cambrai am 6. Dezember 1168. — Am 26. Februar 1168 hatte Papst Paschal III. das Bistum Cambrai aus dem Metropolitanverband von Reims gelöst und es Erzbischof Philipp von Köln unterstellt, vgl. dazu Knipping, Reg. Köln 2, no 907. — Vgl. dazu oben Reg. 1815, Knipping, a.a.O., no 918 und 919 sowie Georgi, Barbarossa und die auswärtigen Mächte, 267 f.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,3 n. 1820, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1168-12-06_1_0_4_2_3_45_1820
(Abgerufen am 18.11.2019).