Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,3

Sie sehen den Datensatz 29 von insgesamt 814.

Friedrich ersucht Abt (Liutold) von Admont, er möge die Magistra Agnes des Frauenklosters Admont, eine Tochter des Grafen Otto von Dießen und Wolfratshausen, als Äbtissin in das seiner Herrschaft unterstehende Kloster Neuburg (an der Donau, Diöz. Augsburg) entsenden, das er nach Beratungen mit den ihm nahestehenden Fürsten gemäß der Admonter Observanz zu reformieren gedenke.

Überlieferung/Literatur

Deperditum, erwähnt in der Vita Gebehardi et successorum eius, MG.SS. XI, 47 (Sed et litterae principum regni illustrium pro hoc ipso supplicantium plures cum scriptis imperatoris supervenerunt). — MG.DF.I.* 1149.

Kommentar

Aus dem Bericht (vgl. auch Brackmann, Germania pont II/1, 94) geht hervor, daß sich auch mehrere Reichsfürsten in dieser Angelegenheit an den Abt von Admont wendeten. — Zur zeitlichen Einordnung — wohl noch vor dem Tod Erzbischof Konrads II. von Salzburg (28. September 1168) — vgl. neben der älteren Literatur (Wichner, Admont bis 1177, 152 und 185 ff.) die Vorbemerkung zum D. mit den dort gebotenen, weiteren Hinweisen.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,2,3 n. D1804, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1168-09-28_1_0_4_2_3_29_D1804
(Abgerufen am 21.11.2019).